12. August 2018 / 12:28 Uhr

FCM-Anhänger? Vermummte Hooligans überfallen Zug – drei Verletzte

FCM-Anhänger? Vermummte Hooligans überfallen Zug – drei Verletzte

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Hooligans des FC Magdeburg haben offenbar einen Personenzug überfallen.
Hooligans des FC Magdeburg haben offenbar einen Personenzug überfallen. © imago/dpa/Montage
Anzeige

In Barleben bei Magdeburg haben Hooligans einen Zug überfallen und mehrere Personen verletzt. Nach Angaben der Polizei dürfte es sich bei den Chaoten wohl um Personen aus der Anhängerschaft des Zweitliga-Aufsteigers 1. FC Magdeburg gehandelt haben. 

Anzeige

Vermummte Hooligans haben am frühen Samstagabend in Barleben bei Magdeburg einen Zug überfallen und beschädigt. Unter anderem besprühten sie den Zug mit Graffiti. „Die Motive lassen Rückschlüsse darauf zu, dass es sich um Anhänger des 1. FC Magdeburg handelt“, sagte ein Polizeisprecher. Zuvor war in einem Online-Forum über den Fall berichtet worden.

Die Gruppe habe sich auf dem Bahnsteig aufgehalten und den Zug nach dessen Ankunft am Haltepunkt Barleber See zunächst mit Reifen im Gleisbett an der Weiterfahrt gehindert, teilte die Bundespolizeidirektion Pirna am Sonntag mit. Dann seien die Angreifer in den Zug gestürmt, hätten die Notbremse gezogen und Reizgas versprüht. Drei Menschen seien verletzt worden, sagte der Sprecher.

Vier Angreifer festgenommen

Anschließend verriegelten sie den Zug von außen und besprühten ihn mit Graffiti. Die im Zug eingesperrten Fahrgäste und Sicherheitsbediensteten hätten Handyaufnahmen von dem Blitzüberfall angefertigt. Vier der Angreifer konnten daraufhin festgenommen werden, hieß es. Warum gerade dieser Zug ins Visier der Hooligans geraten war, war zunächst unklar.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt