02. Dezember 2018 / 20:10 Uhr

35 Punkte! "Wir sind einfach nur stolz", sagt HSC-Trainer Martin Polomka nach dem 2:0 gegen Gifhorn

35 Punkte! "Wir sind einfach nur stolz", sagt HSC-Trainer Martin Polomka nach dem 2:0 gegen Gifhorn

Mark Bode
Die Spieler vom HSC jubeln nach dem Treffer zum 1:0.
Die Spieler vom HSC jubeln nach dem Treffer zum 1:0. © Maike Lobback
Anzeige

Gelungener Schachzug: Abwehrspieler Fabian Weigel läuft gegen den MTV Gifhorn als Stürmer für den HSC Hannover auf. Und wie so vieles in dieser Saison funktioniert auch das beim Aufsteiger. Weigel trifft, der HSC gewinnt - und Trainer Polomka schwärmt.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Fabian Weigel hat sich nach dem Schlusspfiff von Mitspielern und seiner anwesenden Familie feiern lassen. Der eigentliche Abwehrspieler wurde beim 2:0 des HSC Hannover in der Oberliga gegen den MTV Gifhorn zunächst im Sturm eingesetzt, erzielte im letzten Spiel des Jahres sein erstes Saisontor und leitete mit dem Führungstreffer (61.) den zehnten Sieg im 18. Spiel für den Aufsteiger ein.

Punktgleich mit dem Primus

Der HSC beendet das Jahr somit punktgleich mit Eintracht Northeim auf Platz zwei. „Nach dieser Runde mit 35 Punkten sind wir einfach nur stolz auf die Leistung der Jungs“, sagte Martin Polomka, der Trainer des Aufsteigers.

Bilder vom Spiel der Oberliga Niedersachsen zwischen dem HSC Hannover und dem MTV Gifhorn

Ferhat Bikmaz (rechts) vom HSC hat den Ball im Blick. Zur Galerie
Ferhat Bikmaz (rechts) vom HSC hat den Ball im Blick. ©
Anzeige

Weigel, der in seinem zweiten Herrenjahr beim HSC spielt, hatte schon in der ersten Hälfte die Führung auf dem Fuß. Doch er ließ die Chance aus, ebenso Christopher Schultz, Ferhat Bikmaz und Dominic Vilches-Bermudez. Die Abwehr stand sicher, die Gifhorner blieben entsprechend ohne gefährlichen Abschluss. "Wir haben sehr diszipliniert gespielt", lobte der HSC-Coach.

Mehr Berichte aus der Region

Nach Weigels Treffer blieb der HSC, der in einem 5-2-3-System agierte und damit schon das sechste Spielsystem in der Saison ausprobierte, aktiver und nach einer einstudierten Freistoßvariante glückte der zweite Treffer: Ferhat Bikmaz flankte auf den zweiten Pfosten, Yannick Bahls stahl sich im Rücken der Abwehr davon und drückte den Ball aus kurzer Distanz über die Linie (80.).

Das sind die besten Torschützen aus der Region Hannover in der Oberliga Niedersachsen (Stand: 02.12.2018)

10 Tore Zur Galerie
10 Tore ©
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt