Ex-Schiedsrichter Markus Merk sieht die Ansetzung von Manuel Gräfe für das HSV-Spiel kritisch.  Ex-Schiedsrichter Markus Merk sieht die Ansetzung von Manuel Gräfe für das HSV-Spiel kritisch.  © imago/Montage
Ex-Schiedsrichter Markus Merk sieht die Ansetzung von Manuel Gräfe für das HSV-Spiel kritisch. 

HSV gegen Wolfsburg: Schiedsrichter-Experte Merk kritisiert Gräfe-Nominierung

2015 hatte Gräfe entscheidenden Anteil am Hamburger Klassenerhalt in der Relegation. Nun soll der Unparteiische wieder ein HSV-Schicksalsspiel leiten - zum Unverständnis vieler Experten.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Vor zwei Jahren verhalf Schiedsrichter Manuel Gräfe dem Hamburger SV mit einer mehr als strittigen Freistoßentscheidung zum Klassenerhalt in der Relegation. Der damalige Gegner Karlsruher SC steht inzwischen vor dem Abstieg in die 3. Liga, während der HSV schon wieder im Bundesliga-Keller herumdümpelt. Den Hanseaten droht erneut die Relegation, sollten sie das Schicksalsspiel gegen den VfL Wolfsburg nicht gewinnen. Umso pikanter, dass ausgerechnet Gräfe diese entscheidende Partie leiten wird.

Hier lesen: Was wird beim HSV-Abstieg aus dem Dino?

"Hätte man mich gefragt, welcher Schiedsrichter für dieses Spiel nicht in Frage kommt, wäre ich auf genau einen Namen gekommen", erklärte Schiedsrichter-Experte Markus Merk gegenüber der Hamburger Morgenpost. "Diese Ansetzung ist für mich unglaublich erstaunlich. Ich verstehe sie nicht. Das Wichtigste ist immer, dass der Schiedsrichter nicht im Fokus steht, sondern das Spiel. Das ist hier, bei aller unbestrittenen Kompetenz von Manuel Gräfe, nicht möglich", kritisierte Merk die Entscheidung des DFB.


Der HSV muss am Samstag (ab 15:30 im Liveticker) gegen Wolfsburg gewinnen, um das rettende Ufer noch zu erreichen. Ein Unentschieden - oder gar eine Niederlage - würde dagegen den Gang in die Relegation bedeuten. "Man kann nur hoffen, dass nichts passiert. Aber wenn in einer entscheidenden Szene etwas passieren sollte, hat der DFB ein Problem", urteilte der frühere FIFA-Schiedsrichter Bernd Heynemann gegenüber Sport1.

Fussball Bundesliga Hamburger SV (Herren) VfL Wolfsburg (Herren) Hamburger SV-VfL Wolfsburg (20/05/2017 15:30)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige