15. Dezember 2017 / 22:41 Uhr

HSV in Noten: Einzelkritik der Hamburger gegen Borussia Mönchengladbach - Viel Durchschnitt!

HSV in Noten: Einzelkritik der Hamburger gegen Borussia Mönchengladbach - Viel Durchschnitt!

Daniel Theweleit
Mergim Mavraj: Er war bemüht, seine zu Beginn etwas schläfrig wirkenden Kollegen aufzuwecken, und das funktionierte. Hatte Pech mit einem Kopfball, den Lars Stindl von der Linie klärte und war schuldlos an den Gegentreffern. Note 3
Enttäuscht: Der Hambuger Innenverteidiger Mergim Mavraj. © imago
Anzeige

Der Hamburger enttäuschte beim Auftritt bei Borussia Mönchengladbach und verlor mit 1:3. Kein Spieler stach dabei hervor. Einer tauchte sogar gänzlich ab.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Borussia Mönchengladbach hat die Krise des Hamburger SV in der Fußball-Bundesliga vor der Winterpause noch verschärft. Mit dem hochverdienten 3:1 (1:0)-Heimsieg rückte die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking am Freitagabend auf Tabellenplatz vier vor. Die Hanseaten bleiben zunächst 16., sie müssten aber auf einem direkten Abstiegsplatz überwintern, wenn Werder Bremen am Samstag gegen Mainz nicht verliert.

Für den achten Saisonsieg der Mannschaft vom Niederrhein sorgten der Belgier Thorgan Hazard (9. Minute) und der Brasilianer Raffael (74./79.). Das 1:1 für die Gäste hatte vor 51 409 Zuschauern im Borussia-Park der ehemalige Gladbacher André Hahn erzielt (53.).

HSV in Noten: Einzelkritik der Hamburger gegen Borussia Mönchengladbach

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt