08. März 2018 / 07:03 Uhr

HSV: Düsseldorf-Torwart Raphael Wolf erster Neuzugang?

HSV: Düsseldorf-Torwart Raphael Wolf erster Neuzugang?

Sönke Gorgos
Twitter-Profil
Raphael Wolf steht offenbar vor einem Wechsel zum Hamburger SV.
Raphael Wolf steht offenbar vor einem Wechsel zum Hamburger SV. © imago
Anzeige

Steht der erste Neue beim Hamburger SV schon fest? Offenbar haben die HSV-Verantwortlichen ihre Fühler nach einem Ex-Torwart ausgestreckt.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Ist der erste Neuzugang schon fix? Nach Informationen von Hamburger Morgenpost und Kölner Express steht ein Torwart beim Hamburger SV ganz oben auf der Liste: Düsseldorfs Raphael Wolf soll den Kasten der Hamburger in der kommenden Saison hüten. Der 29-Jährige spielte bereits von 2007 bis 2009 beim HSV unter Vertrag, will sich nun ein zweites Mal an der Elbe versuchen.

Mehr zum HSV

Der gebürtige Münchner ist eine Art HSV-Eigengewächs, kam 2004 aus Unterhaching in die Hamburger Jugend - mit damals 16 Jahren. Zunächst spielte er in U17 und U19 der Rothosen, später stand er auch im Profikader. Zu einem Debüt kam es allerdings nie. Wolf wechselte nach Österreich zum SV Kapfenberg, spielte später fünf Jahre lang für Werder Bremen (auch in der Bundesliga), ehe er im Sommer 2017 zu Fortuna Düsseldorf wechselte, wo er den angeschlagenen Michael Rensing ersetzte.

Was wird aus Mathenia und Pollersbeck?

„Die Gespräche zwischen dem Verein und meinem Berater laufen. Ich fühle mich sehr wohl hier, aber es ist noch nichts fix“, sagte Wolf, der bisher eine ganz starke Saison in Düsseldorf spielt, gerade dem Express im Bezug auf eine Verlängerung des auslaufenden Vertrags - inzwischen ist ein Abgang wahrscheinlich.


Laut der West-Zeitung hat der HSV Wolf nun ein lukratives Angebot unterbreitet. Aber was wird aus den aktuellen HSV-Keepern Christian Mathenia und Julian Pollersbeck? Mathenia ist bei einem englischen Zweitligisten im Gespräch. Und Pollersbeck, der beim HSV nach seinem Sommer-Wechsel aus Kaiserslautern bisher nicht glücklich wurde, gilt als Kandidat beim 1. FC Köln und Eintracht Frankfurt. Ein Wechsel des U21-Europameisters ist nach einem desaströsen Jahr höchst wahrscheinlich.

Wolf-Familie lebt in Hamburg

Wolf, dessen Familie noch in Hamburg lebt, wäre im Sommer frei für neue Herausforderungen, denn sein Vertrag bei der Fortuna läuft aus. Rensing kehrt außerdem von seiner Verletzung zurück - die Konkurrenz wird größer. Dagegen steht beim HSV nach dem kaum noch zu vermeidenden Abstieg ein massiver Kehraus bevor.

Wechselt er vom designierten Aufsteiger Düsseldorf (sieben Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz) zum Wohl-Absteiger nach Hamburg? Fakt ist: Der HSV kann finanziell wohl auch in der zweiten Liga ein besseres Gehalt bieten als die Fortuna.

Die Personalwechsel in der HSV-Führung seit 2014

Zur Galerie

50 ehemalige Spieler des Hamburger SV – und was aus ihnen wurde

Zur Galerie
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt