22. Oktober 2018 / 14:56 Uhr

Chaos nach HSV-Spiel: Massenschlägerei wegen gestohlenem Banner

Chaos nach HSV-Spiel: Massenschlägerei wegen gestohlenem Banner

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Die Ultras des Hamburger SV provozierten die Bochum-Fans mit einem gestohlenen Banner.
Die Ultras des Hamburger SV provozierten die Bochum-Fans mit einem gestohlenen Banner. © Getty Images
Anzeige

Eine Aktion, die schon zehn Jahre zurückliegt, verursachte am Sonntag nach dem Spiel des Hamburger SV gegen den VfL Bochum eine Massenschlägerei. Ein HSV-Fan provozierte die Bochum-Anhänger mit einem gestohlenen Banner.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Ein Banner sorgt für Ärger: Am Sonntagnachmittag kam es in der Nähe der Hamburger S-Bahn-Station Holstenstraße zu einer wüsten Auseinandersetzung zwischen Fans des Hamburger SV und des VfL Bochum. Zwei größere Gruppen aus den beiden Fanlagern lieferten sich nach der Zweitliga-Partie der beiden Mannschaften in der Hansestadt eine Massenprügelei, die Polizei musste gleich mit mehreren Mannschafts- und Streifenwagen anrücken.

HSV in Noten: Die Einzelkritik zum Spiel gegen VfL Bochum

Zur Galerie
Anzeige

Prügel-Ursache liegt zehn Jahre zurück

Die Ursache der Schlägerei liegt offenbar schon ein Jahrzehnt zurück und wurde während der Partie des HSV gegen Bochum zur erneuten Provokation genutzt. Wie das Szene-Portal "Faszination Fankurve" berichtet, hielt ein Hamburg-Fan auf der Nordtribüne ein Banner mit der Aufschrift "Gestörte Jugend Ruhrgebiet" hoch. Eben dieses soll einem Mitglied der VfL-Ultras vor rund zehn Jahren entwendet worden sein.

Mehr zum HSV

Ein entsprechendes Bild, auf dem das Banner zu sehen ist, kursiert auf Instagram. Der Provokateur ist auf dem Bild nicht zu erkennen, das Plakat zudem verkehrt herum zu sehen. Die Aufschrift ist dennoch gut erkennbar.

Rowdys flüchten unerkannt

Die Krawallmacher konnten nicht näher identifiziert werden. Als die beiden verfeindeten Fanlager die Sirenen der anrückenden Polizisten hörten, löste sich die Schlägerei auf, sodass keine Festnahmen möglich waren. Nach Polizeiangaben wurden auch keine Verletzten gemeldet.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt