USER-BEITRAG Finn Wirlmann, Tim Wulff und Christian Jürgensen bejubeln den Turniersieg. © Felix König

Hummel-Cup: Strandpiraten verpassen die Überraschung

Am Ende war Weiche Flensburg dann doch eine Nummer zu groß.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der Turnierfavorit hat sich am Ende dann doch klar durchgesetzt. Regionalligist Weiche Flensburg gewinnt den Todesfelder Hummel-Cup und heimst einen 2500€-Wertgutschein der Firma Hummel ein. Auch die Strandpiraten gehen nach dem 1:5 (0:3) nicht leer aus. Sie müssen sich allerdings als Zweiter mit 1000€ zufrieden geben. Zuvor belegte der SV Eichede Rang drei.

Im Finalspiel gingen die Flensburger schnell in Führung. Finn Wirlmann erzielte schon in der 13. Minute das 1:0. Dann verlor Marco Pajonk den Ball und der Ex-Holstein-Profi Fiete Sykora schoss sehenswert per Volleyabnahme ein. Somit stand es schon nach 15 Minuten 0:2 aus Strander Sicht. Nach Tim Wulffs Treffer (27.) stand auf der Anzeigetafel sogar ein 0:3.

In Halbzeit zwei taten die Flensburger dann nicht mehr viel und gingen auf Ergebnisverwaltung. Das konnte Strand kurzzeitig nutzen und bekam Aufwind. Yazzen El-Safadi (63.) erzielte nach einem Doppelpass mit Testspieler Franz-Walther Schlatow das 1:3. Doch dann übernahm Weiche wieder und erzielte durch Treffer von Jannik Drews (76.), der einen von Halo Ali verursachten Handelfmeter verwandelte, und Christian Jürgensen (84.) den Endstand.

Strand-Coach Frank Salomon sagte im Anschluss: "Wir hatten heute nicht die körperlichen Vorausssetzungen, um Weiche in Bedrängnis zu bringen, was zu diesem Zeitpunkt in der Vorbereitung aber normal ist.". Insgesamt zeigte er sich mit dem Auftreten aber durchaus zufrieden.

Sein Kollege Daniel Jurgeleit hatte ebenfalls nicht viel zu bemängeln. Der Regionalligist untermauerte seine Ambitionen (zuletzt Tabellendritter) mit dem Turniersieg und zeigte eine starke Leistung. "Unser Ziel war es, zu gewinnen. Wir haben das recht ordentlich gemacht und was gezeigt.", so Jurgeleit nach Abpfiff.

Die Endplatzierungen des Hummel-Cup:

  1. ETSV Weiche Flensburg
  2. NTSV Strand 08
  3. SV Eichede
  4. VfR Neumünster
  5. SV Todesfelde
  6. SV Henstedt-Ulzburg

Beste Torschützen: Tim Wulff (Weiche Flensburg/3 Treffer), Selcuk Tidim (VfR Neumünster/3 Treffer)

(mit Volker Giering)

Regionalliga Nord Region Norddeutschland (Herren) Schleswig-Holstein-Liga (Herren) Verbandsliga Schleswig-Holstein Süd-West, Herren Region/Lübeck NTSV Strand (Herren) ETSV Weiche Flensburg (Herren) SV Eichede (Herren) VfR Neumünster (Herren) SV Henstedt-Ulzburg (Herren) SV Todesfelde (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige