DSC_1148 Augen zu und durch: Turgay Thuran (weißes Trikot) erzielte zwei Treffer für RW Hürriyet gegen den FC Hude III. © Ingo Möllers
DSC_1148

Hürriyet bringt sich in Position

1. Fußball-Kreisklasse: Team von Mete Döner landet mit dem 9:2 gegen Hude III den dritten Sieg in Folge

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Rot-Weiß Hürriyet bringt sich in der 1. Fußball-Kreisklasse für eine baldige Rückkehr in die Kreisliga in Position: Das 9:2 (5:0) beim FC Hude III war der dritte Sieg in Folge, damit liegen die Delmenhorster nur noch knapp hinter Hasbergen und Wildeshausen II, die auf den beiden Aufstiegsplätzen weilen. Besonders gut aufgelegt war Hürriyets neuer Regisseur Cenan Coskun, Neuzugang vom Bremer Verein GSV Hippokrates. Zuletzt als Linksverteidiger aufgeboten, brillierte der Linksfuß nun als Sechser mit vier Treffern und zahlreichen weiteren Torbeteiligungen. Sein präzises Freistoßtor nach 27 Minuten ebnete den Weg zum Erfolg, danach war der 27-Jährige an jedem Treffer vor der Pause beteiligt.

Sein Trainer Mete Döner hatte vor dem Anpfiff noch eingeschränkt: „Die Ergebnisse sind momentan besser, als wir in Wirklichkeit spielen.“ Auch mit der Anfangsphase war Döner unzufrieden, die Anstoßzeit, 11 Uhr, sorgte zunächst für Müdigkeit. Hude III agierte einerseits sehr mutig, andererseits aber viel zu offen für eine Passmaschine wie Coskun, der jede Lücke mit seinen Zuspielen offenlegte. Wobei das gesamte Mittelfeld der Rot-Weißen mit Coskun, Hakan Kahraman, Enes Ali Külünk und Adem Topalli nicht nur komplett aus Neuzugängen zusammengesetzt ist, sondern mit seinem Tempo und seiner Spielstärke zur Spitze der 1. Kreisklasse zählt.

Allerdings musste zunächst die Müdigkeit aus den Knochen gespielt werden. Hude III kam mit etwas Rückenwind vom wichtigen Erfolg bei Jahn II gut in die Partie, und Lennart Erren scheiterte nur knapp beim ersten Konter (3.) an Hürriyets ebenfalls neuem Keeper Maximilian Machoczek, der mittlerweile zum Kapitän aufgestiegen ist. Zwar waren die Gäste leicht feldüberlegen und verzeichneten durch Külünk nach Doppelpass mit Kahraman einen Pfostentreffer (16.), doch Hudes Dritte spielte munter mit. Maik Zywinas Kopfball in der 24. Minute flog nur knapp am Kasten vorbei.

Drei Minuten später setzte Coskun jedoch den Wirkungstreffer: Sein Freistoß zum 1:0 aus 17 Metern schlug im Winkel ein und verschob die Gewichte komplett in Richtung Hürriyet. In der 30. Minute eroberte Coskun den Ball tief in der eigenen Hälfte, schickte Berat Uyar, und Hürriyets Torjäger umkurvte noch Schlussmann Raphael Wielki, um dann zum 2:0 einzuschieben. „In dieser Zeit hatten wir einen absoluten Blackout, das war zum Abgewöhnen“, stöhnte Hudes Trainer Dennis Bürmann.

Bei Hürriyet saß jetzt jeder Angriff: Turgay Thuran staubte nach Schuss von Uyar zum 3:0 ab (35.). Hürriyets Umschaltspiel erfolgte mit chirurgischer Präzision. Vor dem 4:0 spielte Coskun mit Thuran Doppelpass an der Mittellinie und traf (39.). Nachdem Hudes Kevin Wintermann bei einem Gegenangriff am Außennetz gescheitert war (42.), klingelte es wieder auf der Gegenseite. Ibrahim Ekici brach bis in den Strafraum durch und wurde von Bastian Stopinsek gefoult, Uyar verwandelte den fälligen Strafstoß zum
0:5-Pausenstand (45.+3).

Der Rest war dann ein Schaulaufen für Hürriyet bei schönem Spätsommerwetter. Thuran (65.) und Külünk (68.) stockten ihr Torkonto weiter auf, Coskun komplettierte seinen Viererpack (70./87.). Die Gastgeber wurden für ihre Bemühungen durch Bastenhorst (67.) und Zywina per Foulelfmeter (85.) belohnt. Da hatte Döner schon durchgewechselt und mit Azidin Colakoglu den zweiten Torwart gebracht. Döner:„Ihn traf keine Schuld an den Gegentoren, da waren wir zu nachlässig. Die Stimmung bei uns ist sehr gut, und wir hoffen, bis zur Winterpause oben dranbleiben zu können.“

Region/Bremen Bezirk Weser-Ems 1.Kreisklasse Kreis Oldenburg-L./Delmenhorst Oldenburg-Land/Delmenhorst (Herren) RW Huerriyet Delmenhorst (Herren) FC Hude III (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige