07. November 2018 / 14:33 Uhr

Ihr habt gewählt: Anna Krome ist Hannovers Heldin der Woche

Ihr habt gewählt: Anna Krome ist Hannovers Heldin der Woche

Nils Weinert
Kolenfelds Anna Krome ist Hannovers Heldin der Woche.
Kolenfelds Anna Krome ist Hannovers Heldin der Woche.
Anzeige

Auch am vergangenen Wochenende wurden wieder außergewöhnliche Leistungen vollbracht: Vierfachtorschützen, Matchwinner, treue Leistungsträger. Zum Helden, oder besser gesagt zur Heldin der Woche hat es dieses Mal Anna Krome vom TSV Kolenfeld geschafft!

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Anna Krome ist eine echte Teamplayerin. Dieses Mal konnte sie sich nicht nur gegen ihre Gegenspielerinnen, sondern auch gegen die Konkurrenz bei der Wahl zum Helden der Woche durchsetzen. Von mehr als einem Drittel der User wurde die Spielerin des TSV Kolenfeld gewählt.

Absolutes Vorbild in ihrer Mannschaft

Anna Krome ist in kämpferischer und läuferrischer Hinsicht ein absolutes Vorbild in der Frauenmannschaft des TSV Kolenfeld. Zum allerersten Mal spielt der TSV in dieser Saison als 11er-Mannschaft und viele Spielerinnen sind neu dabei. Diese zieht Krome mit und unterstützt sie.

Ihr bärenstarkes Zweikampfverhalten stellte die Kapitänin der Kolenfelder auch gegen den TSV Luthe unter Beweis. Trotz der 0:3-Niederlage gab sie keinen Ball verloren und kämpfte bis zum Schluss.

Hannovers Held der Woche: Das ist das Ergebnis der Abstimmung für das Wochenende 02. bis 04. November.

<b>6. Platz - Torben Zimmermann (im orangenen Trikot, TSV Kirchdorf): 5,6 Prozent.</b> In letzter Minute feierte der TSV Kirchdorf noch einen Punktgewinn gegen den TuS Wettbergen – bedanken kann sich der Tabellenzehnte dafür vor allem bei Abwehrmann Torben Zimmermann. Der köpfte in der zweiten Minute der Nachspielzeit zum 1:1 ein und hatte sein Team schon im ersten Durchgang mit einer bärenstarken Rettungsaktion auf der Linie vor dem Rückstand bewahrt. Die auch ansonsten starke Leistung des Innenverteidigers veranlasste Kirchdorfs Trainer Christof Rosenbaum zu einer Lobeshymne: „Das war eine absolut überragende Leistung von ihm. Wenn er nicht da ist, brennt es hinten meistens lichterloh. Ohne ihn haben wir kaum Punkte geholt, mit ihm fast alle.“ Zur Galerie
6. Platz - Torben Zimmermann (im orangenen Trikot, TSV Kirchdorf): 5,6 Prozent. In letzter Minute feierte der TSV Kirchdorf noch einen Punktgewinn gegen den TuS Wettbergen – bedanken kann sich der Tabellenzehnte dafür vor allem bei Abwehrmann Torben Zimmermann. Der köpfte in der zweiten Minute der Nachspielzeit zum 1:1 ein und hatte sein Team schon im ersten Durchgang mit einer bärenstarken Rettungsaktion auf der Linie vor dem Rückstand bewahrt. Die auch ansonsten starke Leistung des Innenverteidigers veranlasste Kirchdorfs Trainer Christof Rosenbaum zu einer Lobeshymne: „Das war eine absolut überragende Leistung von ihm. Wenn er nicht da ist, brennt es hinten meistens lichterloh. Ohne ihn haben wir kaum Punkte geholt, mit ihm fast alle.“ ©
Anzeige

Das Rennen um die Plätze zwei und drei hinter Anna Krome fiel deutlich spannender aus. Mit nur 2,4 Prozent mehr schaffte es am Ende Drilon Krasniqi von der Reserve des FC Stern Misburg zum Vize-Helden der Woche.

Überraschend nur auf Platz drei landete Immo Caspers vom TuS Davenstedt, der in der Bezirksliga im zweiten Spiel in Folge einen Viererpack erzielen konnte.

Mehr aus der Region

Das sind die bisherigen Helden der Woche aus der Region Hannover:

<b>Franziska Haeckel (Hannover 96 Frauen):</b> Im ersten DFB-Pokalspiel der Vereinsgeschichte war Franziska Haeckel maßgeblich daran beteiligt, dass die 96-Frauen einen 0:2 Rückstand in einen 4:2-Sieg drehen konnten und somit in der 2. Runde des DFB-Pokals stehen. Zur Galerie
Franziska Haeckel (Hannover 96 Frauen): Im ersten DFB-Pokalspiel der Vereinsgeschichte war Franziska Haeckel maßgeblich daran beteiligt, dass die 96-Frauen einen 0:2 Rückstand in einen 4:2-Sieg drehen konnten und somit in der 2. Runde des DFB-Pokals stehen. ©
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt