Erleichterung pur: Hannover 96 feiert nach einer schwierigen Spielzeit 2014/15 den Klassenerhalt. Erleichterung pur: Hannover 96 feiert nach einer schwierigen Spielzeit 2014/15 den Klassenerhalt. © imago
Erleichterung pur: Hannover 96 feiert nach einer schwierigen Spielzeit 2014/15 den Klassenerhalt.

Im Mai 2015: Hannover 96 sichert sich am letzten Spieltag den Klassenerhalt gegen den SC Freiburg 

Da kommen schöne Erinnerungen hoch: Im Herzschlagfinale der Saison 2014/15 bezwingt Hannover 96 den SC Freiburg am letzten Spieltag und feiert vor heimischer Kulisse den Klassenerhalt.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Das Rückspiel zwischen Hannover 96 und dem SC Freiburg aus der Saison 2014/2015 war ein unfassbar wichtiges für beide Teams, denn beide standen tief im Keller der Bundesliga. Es war ein packendes Duell zwischen dem Tabellenvierzehnten und Fünfzehnten - mit dem besserem Ende für 96.

Die Roten retten sich direkt

Die Roten siegten in einem Herzschlagfinale mit 2:1, Hiroshi Kiyotake (3.) und ein Eigentor von Pavel Krmas (84.) sorgten für eine 2:0-Führung, Nils Petersen gelang nur noch der Anschluss. Die Roten retteten sich direkt, der SC Freiburg stieg als 17. ab.

Kurios: Die 96er trugen trotz des Heimspiels ihre schwarzen Ausweichtrikots mit der Hoffnung, den Schwung aus den vorherigen Auswärtsspielen mitzunehmen. Gegen Wolfsburg erkämpfte sich das Team vom damaligen Interimstrainer Michael Frontzeck am 31. Spieltag nach 0:2-Rückstand noch einen Punkt (2:2), in Augsburg legten die Roten mit einem 1:2-Auswärtserfolg den Grundstein für den Klassenerhalt. 96-Kapitän Lars Stindl erzielte beide Treffer.

"Danke Lars!"

Nach der Partie gegen Freiburg am 34. Spieltag wurde Lars Stindl, der einen großen Anteil am Klassenerhalt hat, gebührend von Hannover 96 verabschiedet.

Zwei weitere wichtige Duelle

Wichtiger Auswärtssieg in der Saison 2009/10: Nach zunächst sechs Niederlagen in Serie nach Antritt des neuen Trainers Mirko Slomka, gelang es in Freiburg erstmalig, nicht mit leeren Händen nach Hause zu fahren. Der vom VfB Stuttgart ausgeliehene Brasilianer Élson und ein Eigentor von Papiss Demba Cissé sorgten für die etwas glücklichen drei Punkte.

Alleine Cissé hätte das Spiel (auf der für ihn richtigen Seite) alleine entscheiden können. Am Ende gelang den Roten doch noch der Klassenerhalt in der vom Tod Robert Enkes geprägten Spielzeit.

Diese Spieler spielten für Hannover 96 und den SC Freiburg

96 macht Europa klar

Mit 3:1 gewannen die Roten am 31. Spieltag 2010/11 in Freiburg und sicherten sich durch diesen Erfolg am Gründonnerstag die Qualifikation für die Europa-League. Der überragende Jan Schlaudraff sowie Mo Abdellaoue und Konstantin Rausch erzielten die Treffer.

Mehr zu Hannover 96
Region/Hannover Hannover 96 (Herren) Hannover 96 Bundesliga

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige