15. Oktober 2018 / 22:41 Uhr

Im Nachsitzen: Malchower SV müht sich ins Achtelfinale

Im Nachsitzen: Malchower SV müht sich ins Achtelfinale

Johannes Weber
Marc Klöckner erzielte den Ausgleich für den Malchower SV.
Erlöst den Malchower SV mit seinem Tor: Marc Klöckner. © Johannes Weber
Anzeige

Durch den Treffer von Marc Klöckner erreicht der MSV die nächste Runde. Nächster Gegner im Pokal ist der FSV Blau-Weiß Greifswald.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Im Nachsitzen hat der Malchower SV das Achtelfinale im Landespokal erreicht. Der Oberligist mühte sich am Sonntag zu einem 1:0 (0:0, 0:0)-Erfolg nach Verlängerung beim FSV Mirow/Rechlin aus der Landesliga Ost. Vor 202 Zuschauern schoss Offensivmann Marc Klöckner das entscheidende Tor in der 110. Minute.

Die Malchower bestimmten das Geschehen über weite Strecken. Allerdings schaffte es der Favorit lange Zeit nicht, das defensive Bollwerk des FSV zu knacken. MSV-Coach Sven Lange meinte: „Mirow/Rechlin stand fast nur hinten drin. Wir waren drückend überlegen, schaffen es in der regulären Spielzeit allerdings nicht, einen Treffer zu erzielen."

Mehr zum Landespokal

Klöckner erlöste die MSV-Kicker dann in der Verlängerung. In der 120. Minute sah der Gastgeber-Akteur Ben Cords noch die Gelb-Rote Karte. „Die Hauptsache ist, dass wir weitergekommen. Mehr zählt am Ende nicht", so Lange. Seine Elf wird in der Runde der letzten 16 Mannschaften beim Landesligisten FSV Blau-Weiß Greifswald antreten. Das ergab die Auslosung am Montagabend.

Malchower SV: Kornfeld - Seong-Hyun, Alergush, Maachou, Grabow, Töge, Mrkalj, Rath, Voß, Buchholz, Klöckner.
Tore: 0:1 Klöckner (110.).
Schiedsrichter: Florian Koch (Neustrelitz).
Zuschauer: 202.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt