USER-BEITRAG Nicht mehr Teammanager des Bovender SV: Volker Trümper. © Swen Pförtner

"Immer zum Wohle des Vereins gehandelt"

Kreisliga: Volker Trümper nach Rauswurf gekränkt

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Bovenden. In der Posse um Gerbi Kaplan als möglicher Trainer des Kreisligisten Bovender SV meldet sich nun der von BSV-Abteilungsleiter Wolfgang Hungerland gechasste Teammanager Volker Trümper zu Wort. Hungerland hatte ihn am Mittwoch mit sofortiger Wirkung von allen Tätigkeiten entbunden, nachdem Trümper auf Tageblatt-Nachfrage ausposaunt hatte, dass Kaplan bei Bovenden als neuer Coach im Gespräch ist und man kurz vor einer Einigung stehe. Laut Hungerland überschritt der 49-Jährige mit dieser Auskunft seine Kompetenzen. Trümper wehrt sich.

"Halb Göttingen weiß doch längst, dass Gerbi BSV-Trainer werden soll. Wenn ich das dann auf Anfrage leugne, und zwei Wochen später verpflichten wir ihn, verliere ich doch mein Gesicht. Außerdem ist ja nichts Schlimmes dabei, das zu sagen. Ich habe das ganz gechillt gesehen. Ein Entlassungsgrund ist das auf keinen Fall", erklärt Trümper. Er habe ja schließlich nicht bestätigt, dass bereits ein Vertrag unterzeichnet worden sei, sondern lediglich betont, dass Kaplan ein aussichtsreicher und geeigneter Kandidat für den BSV sei.

Entrüstet und gekränkt habe ihn die Tatsache, dass ihm Hungerland seinen Rauswurf nicht im persönlichen Gespräch, sondern lediglich per SMS mitgeteilt habe. "Meine 18-jährige Tochter macht vielleicht per SMS Schluss, aber unter Erwachsenen geht so etwas menschlich nicht. Ich habe dann versucht, Wolfgang anzurufen, aber er ist nicht ans Telefon gegangen." Das sei eine Frage des Respekts. Aber daran habe es ohnehin gemangelt. "Nach all dem, was ich für den Verein gemacht habe, hätte ich den Respekt verdient gehabt. Und ich habe nicht gerade wenig gemacht, sondern immer zum Wohle des Vereins gehandelt. Dann wirft man jemanden nicht einfach so raus", unterstreicht der Dransfelder.

Mit dem BSV habe er nun abgeschlossen, so Trümper: "Eine Rückkehr wird es nicht geben." Nicht ausgeschlossen sei allerdings, dass er demnächst bei einem anderen Klub als Macher in Erscheinung treten werde. "Ich habe bereits mit meiner Familie und einigen gewichtigen Leuten getagt. Andererseits hätte ich aber auch kein Problem damit, mal eine Pause einzulegen", sagt Trümper.

Reaktion von Hungerland

Hungerland reagiert gelassen auf Trümpers Worte: "Er kann seine Meinung gerne öffentlich sagen, solange er nicht wieder behauptet, es sei auch die meine." Damit spielt er auf die Aussage Trümpers an, Kaplan sei sowohl sein Wunschkandidat als auch der von Hungerland gewesen. "Ich weiß nicht, wie er darauf kommt, denn in die Trainerfrage war Volker Trümper zu keinem Zeitpunkt involviert und hat auch an keinen Gesprächen teilgenommen", betont Hungerland. In puncto Trainersuche sei noch längst keine Entscheidung gefallen und der BSV befinde sich nach wie vor mit mehreren Kandidaten im Gespräch. Kaplan ist einer davon.

Bovender SV Kreisliga Kreis Göttingen-Osterode Süd (Herren) Region/Göttingen-Eichsfeld Bovender SV (Herren)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige