Schwacher Saisonstart: Markus Kauczinski steht beim FC Ingolstadt unter Druck. © Guido Kirchner

Ingolstadt-Profis stehen "natürlich" hinter Coach Kauczinski

Trotz des enttäuschenden Saisonstarts mit nur einem Punkt aus fünf Spielen zeigen die Profis des Bundesligisten FC Ingolstadt weiter Vertrauen in Coach Markus Kauczinski.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

"Natürlich stehen wir hinter dem Trainer", sagte Abwehrspieler Markus Suttner. "Es ist ja nicht so, dass wir die falsche Taktik hatten, sondern dass wir die Tore zugelassen haben." Mit einer Torbilanz von 2:10 hat der FCI den zweitschlechtesten Wert der Liga. Suttner sagte, dass sich Kauczinski "schützend vor uns gestellt" habe. "Das ist schön, aber wir müssen natürlich auch Selbstkritik üben."

Den Druck, der vor der nächsten Partie gegen die TSG Hoffenheim am Samstag (15.30 Uhr) auf dem Liga-Vorletzten lastet, spüren die "Schanzer". Nach dem 0:2 in Mönchengladbach haben sich das Team und die Trainer zur Krisensitzung getroffen, berichtete Suttner.

Fussball Bundesliga (Herren) Region/National FC Ingolstadt 04 (Herren)

KOMMENTIEREN

KOMMENTARE