06. August 2017 / 17:56 Uhr

Inter Leipzig verliert zum Auftakt knapp mit 0:1 gegen den VFC Plauen

Inter Leipzig verliert zum Auftakt knapp mit 0:1 gegen den VFC Plauen

Frank Müller
Inter-Coach Heiner Backhaus 
Inter Leipzig verliert im ersten Spiel der Saison mit 0:1 gegen Plauen. © Christian Modla
Anzeige

Erstes "Heimpunktspiel" in Torgau endet für die Backhaus-Elf mit einer Pleite.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Torgau. Zum Oberliga-Auftakt musste sich International Leipzig knapp geschlagen geben. Zum ersten Heimpunktspiel im Torgauer Hafenstadion kamen immerhin knapp 200 Zuschauer, sahen aber ein 0:1 gegen den Staffelfavoriten VFC Plauen.

Der FC Inter erarbeitete sich ein leichtes Chancenplus. Ogün Gümüstas hatte bereits in der zweiten Minute eine gute Gelegenheit, schoss aber am langen Eck vorbei. Ein schöner Freistoß von Neuzugang Alexandros Natsiopoulos brachte ebenfalls nichts, wurde von VFC-Keeper Marian Unger noch aus dem Eck gekratzt. Im zweiten Durchgang besaß Linksverteidiger Santiago Aloi gleichfalls eine passable Tormöglichkeit.

Den entscheidenden Treffer für die Vogttländer markierte Patrik Schlegel, als die Inter-Abwehr bei einem Einwurf nicht genügend aufpasste, Robert Rode noch getunnelt wurde und der Schütze am langen Pfosten einschieben konnte (58. Minute). „Der VFC ist natürlich mit sehr erfahrenen Akteuren besetzt", sagte Inter-Trainer Heiner Backhaus. "Spielerisch waren wir eher ein bisschen besser, aber Plauen eben cleverer“, schätzte er ein. Diese Auftaktniederlage werfe sein Team, das noch nicht ganz komplett sei, nicht um. Einige Neuzugänge des FC Inter warten noch auf ihre Spielerlaubnis.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt