So sah die internationale Presse die Leistung von Borussia Dortmund im Spiel gegen Real Madrid. Alle Pressestimmen im Überblick. So sah die internationale Presse die Leistung von Borussia Dortmund im Spiel gegen Real Madrid. Alle Pressestimmen im Überblick. © imago/Montage
So sah die internationale Presse die Leistung von Borussia Dortmund im Spiel gegen Real Madrid. Alle Pressestimmen im Überblick.

Internationale Pressestimmen: BVB mit Mutmacher gegen Real Madrid

Borussia Dortmund spielt trotz der nächsten Niederlage gegen Real Madrid weiter international. Die Bosz-Elf verliert in Madrid, zeigt aber Charakter. Im Fokus der internationalen Presse: Der ermutigende Auftritt Dortmunds und die nächsten Rekorde für Cristiano Ronaldo.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Das schreibt die internationale Presse über Borussia Dortmund und Real Madrid!

Trotz der 2:3-Niederlage bei Real Madrid spielt Borussia Dortmund in der kommenden Saison in der Europa League. Mit nur zwei Punkten aus sechs Partien in der Königsklasse - ein neuer Negativrekord in Europa. Immerhin zeigte der zuletzt kriselnde BVB im letzten Champions-League-Gruppenspiel eine bemerkenswerte Moral und schlug nach verschlafener Anfangsphase und zwei frühen Gegentreffern durch Borja Mayoral (8.) und Cristiano Ronaldo (12.) zurück. Doch die beiden Tore von Pierre-Emerick Aubameyang (43./49.) reichten vor 73.323 Zuschauern im Estadio Bernabéu am Ende doch nicht zum Punktgewinn. Lucas Vázquez (81.) brachte den Revierklub um den Lohn.

Internationale Pressestimmen: Dortmund gegen Real Madrid

Hier lesen: Borussia Dortmund in der Einzelkritik!

„Wir hätten gerne nach der Winterpause in der Champions League weitergespielt“, sagte Bosz. „Aber das haben wir zurecht nicht geschafft. Wir haben kein großes Spiel gewonnen.“ In der Europa League werde er mit seiner Mannnschaft versuchen, „jedes Spiel zu gewinnen und so weit wie möglich zu kommen“. Nuri Sahin: „Es war ein katastrophaler Beginn, aber dann haben wir uns Chancen erarbeitet. Trotzdem hat es leider nicht gereicht. Wenn man mit zwei Punkten in die Europa League einzieht, ist das ein Geschenk.“ Der BVB müsse im nächsten Jahr jedoch „ein anderes Gesicht zeigen“.

Darin ist sich neben der deutschen auch die internationale Presse einig. Während die englischen Blätter die starke Leistung von Cristiano Ronaldo mit gleich zwei neuen Rekorden hevor heben, rechnen die Spanier schon aus, welcher Klub der wahrscheinlichste Gegner im Achtelfinale sei. Alle Pressestimmen in unserer Bildergalerie am Anfang des Artikels!

Borussia Dortmund (Herren) Champions League RedaktionsNetzwerk Deutschland

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige