09. Februar 2019 / 22:53 Uhr

Internationale Pressestimmen zum Titelrennen: "Bayern fliegt, BVB begeht Harakiri"

Internationale Pressestimmen zum Titelrennen: "Bayern fliegt, BVB begeht Harakiri"

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Der FC Bayern München hat sich im Titelkampf der Bundesliga zurück gemeldet - weil der BVB in letzter Minute patzt. Die internationalen Pressestimmen hier zum Durchklicken.
Der FC Bayern München hat sich im Titelkampf der Bundesliga zurück gemeldet - weil der BVB in letzter Minute patzt. Die internationalen Pressestimmen hier zum Durchklicken. © imago/Getty/Montage
Anzeige

Fünf statt zehn Punkte Vorsprung: Während Borussia Dortmund ein 3:0 noch herschenkte, gewann der FC Bayern souverän mit 3:1 gegen Schalke. Das Titelrennen in der Bundesliga bleibt also spannend. Die internationale Presse sieht das genauso. Die Pressestimmen im Überblick.

Anzeige
Anzeige

Ein Spieltag wie gemalt für den FC Bayern - und die Spannung im Kampf um den Meistertitel in der Bundesliga. Der FCB hat die Patzer der Konkurrenz entschlossen genutzt. Nach dem 3:3 von Borussia Dortmund und dem 0:3 von Borussia Mönchengladbach gewannen die nachlegenden Münchner 3:1 (2:1) am Samstagabend gegen den FC Schalke 04 und rückten als Tabellenzweiter bis auf fünf Punkte an den BVB heran.

Die internationale Presse zeigt sich vom neu entfachten Titelrennen begeistert: Der BVB spielte "Harakiri", während Robert Lewandowski & Co. die Bayern "zum Fliegen" gebracht und der Bundesliga damit wieder "Emotion" eingehaucht haben. Alle internationalen Pressestimmen findet ihr in der Galerie!

Durchklicken: Internationale Pressestimmen zum neu entfachten Titelrennen in der Bundesliga!

Internationale Pressestimmen zum Titelrennen in der Bundesliga

Der FC Bayern München hat sich im Titelkampf der Bundesliga zurück gemeldet - weil der BVB in letzter Minute patzt. Die internationalen Pressestimmen hier zum Durchklicken. Zur Galerie
Der FC Bayern München hat sich im Titelkampf der Bundesliga zurück gemeldet - weil der BVB in letzter Minute patzt. Die internationalen Pressestimmen hier zum Durchklicken. ©
Anzeige

Nachdem der deutsche Rekordmeister in der Vorwoche in Leverkusen (1:3) gepatzt hatte, wusste die Mannschaft von Trainer Niko Kovac nach dem verspielten 3:0 des BVB um die große Chance. Er gehe davon aus, dass das 3:3 seiner Elf einen Schub geben könne, hatte der Bayern-Coach vor dem Anpfiff gemutmaßt. „Das war eine Vorlage, die wir genutzt haben“, durfte Goretzka nach dem Abpfiff feststellen.

Mehr zur Bundesliga

BVB und Gladbach patzen

Dortmund hatte am Nachmittag eine 3:0-Führung gegen 1899 Hoffenheim noch aus der Hand gegeben und nur 3:3 (2:0) gespielt. Borussia Mönchengladbach, das hinter die nun zweitplatzierten Bayern auf Rang drei zurückfiel, leistete sich am 21. Spieltag eine noch größere Schwäche und verlor zu Hause 0:3 (0:1) gegen Hertha BSC.

FC Bayern in der Einzelkritik: Die Noten gegen den FC Schalke 04

Jubeltraube des FC Bayern: Der deutsche Rekordmeister ist durch den Sieg gegen Schalke wieder Zweiter - und näher am BVB dran. Alle FCB-Spieler hier in der Einzelkritik. Zur Galerie
Jubeltraube des FC Bayern: Der deutsche Rekordmeister ist durch den Sieg gegen Schalke wieder Zweiter - und näher am BVB dran. Alle FCB-Spieler hier in der Einzelkritik. ©
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt