14. Juni 2018 / 20:11 Uhr

Internationale Pressestimmen: Russland startet gegen Saudi-Arabien furios in die WM

Internationale Pressestimmen: Russland startet gegen Saudi-Arabien furios in die WM

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Die russischen Spieler bejubeln ihren überragenden Auftaktsieg.
Die russischen Spieler bejubeln ihren überragenden Auftaktsieg. © imago/Colorsport
Anzeige

Was für ein Auftakt in die WM 2018! Gastgeber Russland gewinnt das Eröffnungsspiel gegen Saudi-Arabien mit 5:0 – und vor allem die russische Presse jubelt ekstatisch über den Sieg. Das schreibt die internationale Presse zum WM-Auftaktspiel.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Dieses Eröffnungsspiel hätte für Russland nicht besser laufen können! Mit 5:0 schlägt die Nationalmannschaft des Gastgebers ein schwaches Team aus Saudi-Arabien sensationell hoch. „Wir haben uns gezielt auf den Tag vorbereitet. Das war der richtige Zeitpunkt. Der Sieg im ersten Spiel ist wichtig“, sagte der trotz des Traumstarts erstaunlich sachliche „Sbornaja“-Trainer Stanislaw Tschertschessow in der ARD.

Der SPORTBUZZER hat den Jubel der russischen Medien ebenso eingefangen wie das Erstaunen der internationalen Presse. Warum war Russland so stark? Das Rätsel können Zeitungen und Onlineportale zwar nicht lösen – aber das 5:0 gegen die Saudis hat Eindruck gemacht. Und das nicht nur, weil Popstar Robbie Williams bei der Eröffnungsfeier plötzlich seinen Mittelfinger in die Kamera streckte…

Internationale Pressestimmen: Russland gewinnt Eröffnungsspiel gegen Saudi-Arabien

Zur Galerie

Fans feiern ihre „Sbornaja“

„Drei Punkte sind da. Es ist ein Turnier, es endet nicht mit diesem Spiel“, fügte er an. Die Fans im Riesenreich konnten am Donnerstag jedenfalls kollektiv aufatmen und feierten ihr oft hart kritisiertes Team schon Mitte der zweiten Halbzeit mit Sprechchören: „Malatzi, Malatzi“ – auf Deutsch: „Ihr Prachtkerle“.

Der erste Länderspielerfolg nach 240 Tagen und der höchste Sieg in einem WM-Eröffnungsspiel seit Italiens 7:1 gegen die USA vor 84 Jahren lässt das Tschertschessow-Team auf den erstmaligen Einzug einer russischen Mannschaft ins WM-Achtelfinale hoffen. Als nächster Gegner wartet nun aber am Dienstag Ägypten und dann noch Uruguay – deutlich schwerere Aufgaben. Sogar Saudi-Trainer Juan Antonio Pizzi stellte ernüchtert fest: „Wir haben nicht verloren, weil sie so gut, sondern weil wir so schlecht waren.“

Die schönsten Bilder der WM-Eröffnungsfeier 2018

Zur Galerie
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt