19. September 2018 / 00:16 Uhr

Internationale Pressestimmen zum Sieg des FC Liverpool gegen Paris St. Germain

Internationale Pressestimmen zum Sieg des FC Liverpool gegen Paris St. Germain

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Im Trainer-Duell gegen Thomas Tuchel hatte Jürgen Klopp die Nase vorn.
Im Trainer-Duell gegen Thomas Tuchel hatte Jürgen Klopp die Nase vorn. © imago/Getty/Montage
Anzeige

Frankreichs Presse ist nach der Niederlage von Paris St. Germain beim FC Liverpool frustriert. Gefeierter Held im siegreichen Team von Jürgen Klopp: Der Hoffenheimer Roberto Firmino: Internationale Pressestimmen im Überblick.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Frankreichs Presse hat frustriert und enttäuscht auf die Niederlage von Trainer Thomas Tuchel und Paris St. Germain beim FC Liverpool reagiert. Bei der Le Parisien sieht man das Team des neuen deutschen Trainers, das so überragend in die Saison der Ligue 1 gestartet war, noch lange nicht in der nötigen Form für den so ersehnten Triumph in der Champions League. Das Ziel sei "noch weit entfernt", befindet das Blatt. Auch die Kollegen der L'Equipe haben kein Mitleid mit der Millionen-Truppe von PSG. "Hart, aber gerecht", lautet das strenge Urteil nach der Pleite durch das Last-Minute-Tor von Roberto Firmino.

Mehr zur Champions League

Der frühere Hoffenheimer, der sich am vergangenen Wochenende beim Sieg in Tottenham am Auge verletzt hatte und den Sieg gegen Paris als Einwechselspieler sicherstellte, war in Englands Zeitungen der gefeierte Mann. Die Lobeshymnen reichten von "Super-Joker" bis "Augenweide" - typische englischer Humor....

Der SPORTBUZZER hat einige internationale Pressestimmen zusammengestellt - klickt Euch durch die Galerie.

Internationale Pressestimmen zum Sieg des FC Liverpool gegen Paris St. Germain

Der englische Mirror feiert Firminos Tor in Anspielung an dessen Augenverletzung als Augenweide  Zur Galerie
Der englische "Mirror" feiert Firminos Tor in Anspielung an dessen Augenverletzung als "Augenweide"  ©
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt