01. August 2018 / 06:35 Uhr

Irre Ablöse: Robert Kovac wechselte für einen Euro zum FC Bayern

Irre Ablöse: Robert Kovac wechselte für einen Euro zum FC Bayern

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Arbeiten jetzt zusammen beim FC Bayern: Niko Kovac (links) und sein Bruder Robert.
Arbeiten jetzt zusammen beim FC Bayern: Niko Kovac (links) und sein Bruder Robert. © dpa
Anzeige

Robert Kovac zog es im Sommer genauso wie seinen Bruder Niko von Eintracht Frankfurt zum FC Bayern. Doch anders als für den neuen Cheftrainer zahlte der Rekordmeister für den Co-Trainer gerade einmal einen Euro.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Robert Kovac ist ein echtes Schnäppchen für den FC Bayern. Der Co-Trainer wechselte im Sommer für nur einen Euro von Eintracht Frankfurt zum FC Bayern, wie die Bild enthüllte.

"Ja, das stimmt. Es hätte auch null sein können, so haben wir symbolisch einen Euro vereinbart, auch aus rechtlichen Gründen. Eine normale Geschichte, die sich aber lustig anhört", sagte Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic der Zeitung.

Mehr vom Sportbuzzer

Robert Kovac agiert beim Rekordmeister als Co-Trainer von seinem Bruder Niko Kovac. Schon in Frankfurt arbeiteten die beiden erfolgreich zusammen, gewannen den DFB-Pokal gegen den FC Bayern.

Kurios: Der zweite Co-Trainer von Niko Kovac kostete den Rekordmeister fast genauso viel wie der neue Chef. Für Peter Herrmann musste der FC Bayern 1,75 Millionen Euro an Fortuna Düsseldorf überweisen. Kovac wurde per Ausstiegsklausel für 2,2 Millionen Euro verpflichtet.

Bundesliga-Voting: Hier abstimmen!

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt