Alarm in der Abwehr des VfB Peine (rot). Die Sierßer konnten die Chance jedoch nicht nutzen. Alarm in der Abwehr des VfB Peine (rot). Die Sierßer konnten die Chance jedoch nicht nutzen. © Isabell Massel
Alarm in der Abwehr des VfB Peine (rot). Die Sierßer konnten die Chance jedoch nicht nutzen.

Islam Kaya trifft noch zum Ausgleich für den VfB

Die Kreisliga-Fußballer sind mehr und mehr gebeutelt. Sechs von den acht für gestern angesetzten Spielen fielen aufgrund des Regens aus, der in den Nacht zu Sonntag eingesetzt hatte. Immerhin: Zwei Spiele fanden statt. Dem VfL Woltorf gelang im Kellerduell gegen den TSV Sonnenberg der erste Saisonsieg, und Sierße/Wahle und der VfB Peine trennten sich unentschieden.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

TSV Sierße/Wahle - VfB Peine 3:3 (1:2). „Der Schiedsrichter war sehr gut. Allerdings hat er aus unserer Sicht in der 8. Minute eine Fehlentscheidung getroffen, als er das Foul an Stefan Kleinschmidt nicht als Notbremse bewertete. Ein Rote Karte für den VfB hätte uns das Spiel natürlich erleichtert“, sagte TSV-Trainer Dennis Kleinschmidt.

Rot gab es zwar nicht, dafür aber Elfmeter: Den Schuss von Lukas Fenske parierte VfB-Keeper Lütfü Tosun zwar, aber Julian Korth schaltete schnell und drückte den Abpraller über die Linie.

Nur zwei Minuten später erlief der VfBer Islam Kaya einen Pass und schoss direkt zum 1:1 ins Netz. In der folgenden Phase hatte der VfB mehr vom Spiel - und ging in Führung: Florent Avdyli lief in einer Eins-gegen-Eins-Situation auf den Torwart zu und schoss ein (38.).

Nun rissen die Sierßer das Spiel an sich. „Wir trafen noch vor der Halbzeit Pfosten und Latte, aber der Ausgleich gelang uns nicht“, sagte Dennis Kleinschmidt.

In der Pause erinnerte er seine Mannschaft an das Hinspiel, als sie ebenfalls 1:2 zurücklag und dann noch 4:2 gewann. Es fruchtete: Stefan Kleinschmidt traf nach einem schnellen Angriff über drei Stationen zum 2:2 (52.), und dann nutzte er auch noch einen Lapsus des Torwarts, der den Ball bei der Rückgabe eines VfB-Verteidigers unter dem Fuß durchrutschen ließ, zur 3:2-Führung (56.).

„Zum Ende hin lief es aber nicht mehr so gut bei uns. Wir waren platt, und ich hatte dreimal wechseln müssen, weil sich Torum, Korth und Eggeling verletzt hatten“, sagte Kleinschmidt. So gelang Islam Kaya mit seinem zweiten Treffer noch der Ausgleich (75.).

„Beide Mannschaften hätten gewinnen können“, resümierte Kleinschmidt. „Aber ich bin mit dem Punkt zufrieden. Wir haben gegen eine Top-Mannschaft insgesamt vier Punkte geholt.“

Tore: 1:0 Korth (8., Elfmeter), 1:1 Islam Kaya (10.), 1:2 Avdyli (38.), 2:2 Stefan Kleinschmidt (52.), 3:2 Stefan Kleinschmidt (56.), 3:3 Islam Kaya (75.).

VfL Woltorf - TSV Sonnenberg 2:0 (0:0). „Es war ein Spiel auf Augenhöhe und am Ende ein glücklicher Sieg für uns“, sagte VfL-Trainer Michael Bräuer. Zu Beginn der zweiten Halbzeit rettete Torhüter Sebastian Hahn die Gastgeber zweimal vor dem Rückstand.

Dann aber schaltete Sebastian Kroemer bei einem Einwurf blitzschnell und warf den Ball zu Erkan Alagöz, der sich hinter dem letzten Abwehrspieler befand, aufs Tor zulief und zum 1:0 einschoss (68.). Das Tor zählte, denn beim Einwurf gilt die Abseitsregel nicht.

„Die Sonnenberger machten dann Dampf, und wir haben uns hinten reindrängen lassen und sind - wie am Donnerstag beim 2:2 gegen Schwicheldt - ins Schwimmen gekommen“, schilderte Bräuer. „Aber Gott sei Dank haben wir dann noch einen erfolgreichen Konter gesetzt. Moritz Klooß spielte den Ball auf Sebastian Kroemer, der aus Nahdistanz einschob.“

Insgesamt sei es ein kampfbetontes, aber faires Spiel gewesen. „Besonders hat sich unsere Abwehrreihe mit Dirk Knoblauch, Patrick Weigand und Sascha Brandes ausgezeichnet“, lobte der VfL-Trainer.

Tore: 1:0 Alagöz (68.), 2:0 Kroemer (88.).

Region/Peine Kreisliga Kreis Peine (Herren)

KOMMENTIEREN

Anzeige

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE