Miss EM Arna Ýr Jónsdóttir sieht Deutschland in der Favoritenrolle. © Uwe Anspach

Isländische Miss EM: Deutschland hat gute Chancen

Die amtierende "Miss EM", Arna Ýr Jónsdóttir aus Island, sieht nach dem Aus ihres Landes bei der Fußball-Europameisterschaft Deutschland als Favoriten.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

"Es wird schwer. Aber Deutschland kann es schaffen", sagte die 21-Jährige am Montag in Rust bei Freiburg. Sie selbst werde neutral bleiben. "Ich habe Island ganz fest die Daumen gedrückt und schaue mir die jetzigen Spiele ganz unvoreingenommen an."

Island als EM-Neuling habe sich gut geschlagen. "Obwohl ich traurig bin, dass wir nicht mehr dabei sind, überwiegt die Freude, dass wir so weit gekommen sind", sagte die Hebamme aus der isländischen Hauptstadt Reykjavík, die Anfang Juni im Europa-Park in Rust zur schönsten Frau der Fußball-EM gekürt wurde.

Island hatte es bei der EM überraschend bis ins Viertelfinale geschafft, war am Sonntagabend aber mit 2:5 an Gastgeber Frankreich gescheitert. Deutschland und Frankreich stehen sich an diesem Donnerstag (7. Juli), 21 Uhr, im Halbfinale gegenüber.

Region/National

KOMMENTIEREN

KOMMENTARE