Andreas „Lumpi“ Lambertz (l.), hier gegen Sören Bertram, war schon bei der denkwürdigen Partie gegen den Halleschen FC vom 26.  August 2015 für Dynamo am Ball. Heute kommt es an gleicher Stelle zu einer Neuauflage des Duells – als Testspiel.  Andreas „Lumpi“ Lambertz (l.), hier gegen Sören Bertram, war schon bei der denkwürdigen Partie gegen den Halleschen FC vom 26.  August 2015 für Dynamo am Ball. Heute kommt es an gleicher Stelle zu einer Neuauflage des Duells – als Testspiel.  ©
Andreas „Lumpi“ Lambertz (l.), hier gegen Sören Bertram, war schon bei der denkwürdigen Partie gegen den Halleschen FC vom 26.  August 2015 für Dynamo am Ball. Heute kommt es an gleicher Stelle zu einer Neuauflage des Duells – als Testspiel. 

Italien, Belgien oder Kroatien - Dynamos Profis auf Länderspielreise

Die "Daheimgebliebenen" testen am heutigen Freitag gegen den Halleschen FC

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Dresden. Länderspielpause heißt nur, dass ein Wochenende ohne Punktspiel in der 2. Bundesliga bevorsteht. Dennoch sind die Akteure von Dynamo Dresden natürlich nicht untätig, sondern haben mit ihren Nationalmannschaften – oder eben bei den Schwarz-Gelben – verschiedene Gegner vor der Brust. Und die sind teils richtig namhaft.

Den Anfang machte gestern Abend Neuzugang Peniel Mlapa, der für die Nationalmannschaft Togos beim Freundschaftsspiel gegen den Iran (0:2) in Teheran in der Startelf stand. Heute kämpft Sascha Horvath mit der österreichischen U21-Nationalmannschaft in Moskau gegen die russische Auswahl um Punkte in der Qualifikation für die Europameisterschaft 2019 in Italien und San Marino. Am Dienstag trifft der Nachwuchs aus der Alpenrepublik in Erewan auf Armenien.

Ebenfalls heute greift Stürmer Eero Markkanen ins Geschehen ein. Mit der finnischen Nationalmannschaft trifft er bei einem WM-Qualifikationsspiel in Osijek auf Kroatien. Auch wenn die Nordeuropäer diese Partie und das Heimspiel am Montag in Turku gegen die Türkei gewinnen sollten, haben sie als abgeschlagener Gruppenfünfter keine Chance mehr auf die Endrundenteilnahme.

Duljevic hofft mit Bosnien auf die Play Offs

Wesentlich größere Hoffnungen darf sich da Haris Duljevic machen, dessen bosnische Nationalmannschaft sich als Gruppenzweiter aus eigener Kraft für die Playoff-Runde qualifizieren kann. Nationaltrainer Mehmed Bazdarevic hatte Dynamos Mittelfeldspieler erstmals seit September 2016 in den Kader berufen. Am morgigen Sonnabend ab 18 Uhr gastiert der bereits feststehende Gruppensieger Belgien in Sarajevo. Am Dienstag muss Bosnien-Herzegowina mit Duljevic zum Abschluss der Qualifikation in der estnischen Hauptstadt Tallinn ran.

Neben Patrick Möschl ist derzeit noch ein zweiter Juniorennationalspieler der SGD auf Länderspielreise. A-Jugend-Bundesligastürmer Vasil Kusej wurde für das morgige Freundschaftsspiel der U18-Nationalmannschaft Tschechiens gegen Italien in der Abbruzzen-Gemeinde Castel di Sangro berufen. Torwart Markus Schubert steht für die Begegnung der deutschen U20-Auswahl am Montag in Norderstedt gegen die Schweiz auf Abruf bereit. Im gestrigen Duell gegen die Niederlande wurde er jedenfalls noch nicht gebraucht und trainierte daher ganz normal mit seinen Dresdner Mannschaftskameraden an der Lennéstraße.

Testspiel gegen den Halleschen FC

Die haben auch gestern wieder zwei Trainingseinheiten absolviert und treffen heute in einem kurzfristig anberaumten Testspiel auf Drittligist Hallescher FC. Anstoß im DDV-Stadion ist um 14 Uhr. Allerdings bleiben die Eingänge für Zuschauer verschlossen. Die Partie könne „aus organisatorischen und sicherheitstechnischen Gründen nicht öffentlich stattfinden“, wie Dynamo mitteilte. Die SGD bleibt durch die Partie im gewohnten wöchentlichen Spielrhythmus. „Für uns ist es ein wichtiger Test gegen einen starken Gegner aus der 3. Liga. Wir wollen die Spielpause intensiv nutzen und weiter an den Feinheiten unseres Spielsystems arbeiten, um uns auf die kommenden Aufgaben in der 2. Bundesliga vorzubereiten“, erklärte Neuhaus. Das letzte Duell an gleicher Stelle zwischen beiden Vereinen endete am 26. August 2015 mit einem 3:2-Heimsieg. Das Innenverteidigerduo aus Michael Hefele und Giuliano Modica drehte durch zwei Kopfballtore in den letzten fünf Spielminuten jeweils nach Vorlage von Marvin Stefaniak einen 1:2-Rückstand. Am Saisonende stieg Dynamo in die 2. Bundesliga auf.

Region/Dresden SG Dynamo Dresden SG Dynamo Dresden (Herren) Hallescher FC Hallescher FC (Herren) Fussball 2. Bundesliga 3. Liga Deutschland 3.Liga (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige