10. August 2018 / 11:40 Uhr

Polizei bestätigt Festnahme von Jan Ullrich: "Er war alkoholisiert und stand unter Drogen"

Polizei bestätigt Festnahme von Jan Ullrich: "Er war alkoholisiert und stand unter Drogen"

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Archivfoto von Jan Ullrich. 
Archivfoto von Jan Ullrich.  © dpa
Anzeige

Das Drama um den ehemaligen Tour-de-France-Gewinner Jan Ullrich nimmt die nächste traurige Wendung. Wie die Polizei in Frankfurt dem SPORTBUZZER bestätigte, wurde der 44-Jährige am Freitag wegen gefährlicher Körperverletzung festgenommen.

Anzeige

Der ehemalige Radprofi Jan Ullrich hat erneut juristischen Ärger. Wie die Frankfurter Polizei dem SPORTBUZZER bestätigte, wurde der 44-Jährige am Freitagmorgen um 6 Uhr festgenommen. Ullrich hatte in einem Hotel eine Prostituierte misshandelt, nun wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Bei der Festnahme sei Ullrich "alkoholisiert" gewesen und "stand unter Drogen", wie eine Polizeisprecherin dem RedaktionsNetzwerk Deutschland, zu dem auch der SPORTBUZZER gehört, erklärte. Zuerst hatte die Bild über den Fall berichtet.

Mehr zu Jan Ullrich

Ullrich wehrt sich bei Festnahme

Bei seiner Festnahme habe sich der einstige Spitzensportler körperlich zur Wehr gesetzt. Bis zum Freitagmittag sei der Tour-de-France-Sieger von 1997 nicht vernehmungsfähig gewesen. Die Escort-Dame, die sich nach dem Angriff von Ullrich an die Polizei gewandt hatte, musste medizinisch versorgt werden. Nach Angaben der Bild sei die Frau von Ullrich "massiv gewürgt" worden. Die Mordkommission habe sich in die Ermittlungen eingeschaltet.

Körperverletzung: Ex-Radprofi Ullrich festgenommen

Ullrich war Donnerstag von seinem Wohnsitz auf Mallorca nach Deutschland gereist, um nach seinem Drogengeständnis eine Therapie zu beginnen. "Das wird mein Neustart", hatte der Olympiasieger von 2000 der Bild gesagt: "Ich habe ein gutes Bauchgefühl, fühle mich wohl." Nun offenbar die dramatische Wende.

Auch Armstrong bot Ullrich Hilfe an

In den Fokus gerückt war Ullrich vor einer Woche, nachdem er im Zuge eines Nachbarschaftsstreits mit Schauspieler Til Schweiger festgenommen worden war. Schweiger sprach daraufhin öffentlich über Drogen- und großen Alkoholkonsum von Ullrich. Dieser gestand Probleme ein und erfuhr große Unterstützung von vielen Seiten. Selbst sein einstiger Radsport-Rivale Lance Armstrong bot seine Hilfe an. Schweiger verzichtete schlussendlich auf eine Anzeige. Mit einer Therapie wollte Ullrich einen Neuanfang starten. Wie es mit dem früheren Radsport-Star nun weitergeht, scheint offen.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt