11. September 2018 / 23:54 Uhr

Jerome Boateng erklärt: Deshalb sagte ich Manchester United ab

Jerome Boateng erklärt: Deshalb sagte ich Manchester United ab

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Jerome Boateng hat Manchester United im Sommer eine Absage erteilt - und dabei sogar persönlich mit Trainer José Mourinho gesprochen.
Jerome Boateng hat Manchester United im Sommer eine Absage erteilt - und dabei sogar persönlich mit Trainer José Mourinho gesprochen. © imago/Sven Simon
Anzeige

Absage direkt an José Mourinho: In einem Interview hat FC-Bayern-Star Jerome Boateng nun verraten, warum er trotz vieler Angebote beim FCB geblieben ist - und wie er dem Trainer von Manchester United seine Absage verkündete.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Jerome Boateng ist eine Institution beim FC Bayern München: Seit 2011 ist er aus der Innenverteidigung des deutschen Rekordmeisters nicht mehr wegzudenken - doch in diesem Transfer-Sommer stand der deutsche Nationalspieler im Fokus von gleich zwei europäischen Top-Klubs: Manchester United und Paris St.-Germain sind am 30-Jährigen interessiert gewesen. Das bestätigte Boateng nun in einem Interview mit der Sport Bild.

Er habe sich mit den Anfragen auch beschäftigt, so Boateng: "Nicht aber, weil ich vom FC Bayern unbedingt weg wollte. Es war keine Flucht, sondern der Reiz einer neuen Herausforderung", erklärte er nun in dem Gespräch mit dem Magazin.

Swagger Jérôme Boateng: Sein Style in Bildern

Zur Galerie
Anzeige

Persönlicher Anruf bei José Mourinho

Dabei habe er sogar persönlich zum Handy gegriffen und rief ManUnited-Coach José Mourinho vor Ende der Transfer-Periode an. "Ich habe (...) ihm gesagt, dass sein Interesse eine Ehre für mich ist und mich bedankt, dass er sich bei Manchester United so für mich ins Zeug gelegt hat", so der Nationalspieler. In einem "guten Gespräch" habe er ihm gesagt, warum er nicht kommen würde. "Es ist sehr schwer, den FC Bayern zu verlassen. Bei einem Wechsel muss schon alles passen, um diesen Klub zu toppen."

Boateng fühle sich beim FC Bayern "pudelwohl" - was auch an Trainer Niko Kovac liegen würde. Er sei auch ein Grund, warum er Manchester und PSG absagte: "Der Trainer hat mir von Anfang an seine Wertschätzung und das Vertrauen ausgesprochen. Niko Kovac gab mir das Gefühl, dass ich für ihn und den Klub sehr wichtig bin."


Hier abstimmen: Hätte Jerome Boateng den FC Bayern verlassen sollen?


Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt