31. Januar 2019 / 13:56 Uhr

Thomas Doll stärkt 96-Kapitän Anton: "Er lebt den Verein und wird weiter daran wachsen"

Thomas Doll stärkt 96-Kapitän Anton: "Er lebt den Verein und wird weiter daran wachsen"

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Setzt weiter auf Waldemar Anton als Kapitän: 96-Trainer Thomas Doll.
Setzt weiter auf Waldemar Anton als Kapitän: 96-Trainer Thomas Doll. © imago/Kirchner-Media
Anzeige

Thomas Doll steht vor seinem ersten Heimspiel als 96-Trainer. Am Freitagabend spielen die "Roten" gegen RB Leipzig. Der 52-Jährige versucht, seiner Mannschaft neues Selbstvertrauen einzuhauchen. Klar ist auch, dass Waldemar Anton Kapitän von Hannover 96 bleibt.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Im Vorfeld wurde bei 96 nach dem Trainerwechsel viel über mögliche personelle Veränderungen spekuliert. Denn unter einem neuem Trainer soll schließlich jeder die Möglichkeit bekommen, sich neu zu beweisen. Wie genau der Kader oder gar die Startaufstellung aussehen könnte, konnte Doll aber nicht entlockt werden.

"Es ist überhaupt kein Thema, daran was zu ändern"

Aber eins ist jetzt klar: Waldemar Anton bleibt Kapitän von Hannover 96! "Es ist überhaupt kein Thema, daran was zu ändern. Waldi lebt den Verein und wird weiter daran wachsen", sagte Doll. Außerdem habe man viele erfahrene Spieler, die Anton unterstützen können.

Im Tor wird Michael Esser stehen. Die Frage nach einem Wechsel zwischen den Pfosten "stellt sich nicht", so Doll.

Das sind die Trainer von Hannover 96 seit dem Aufstieg 2001

Am 28. Januar 2019 stellte Manager Horst Heldt den neuen Cheftrainer von Hannover 96 vor: Thomas Doll.  Zur Galerie
Am 28. Januar 2019 stellte Manager Horst Heldt den neuen Cheftrainer von Hannover 96 vor: Thomas Doll.  © imago/
Anzeige

"Der ein oder andere war verunsichert"

96 bereitet sich aktuell intensiv auf das Spiel gegen Leipzig vor. Thomas Doll versucht, den Spielern neues Selbstvertrauen einzuhauchen. "Am Anfang hat man schon gemerkt, dass der ein oder andere Spieler verunsichert war. Aber sie müssen sich wieder erinnern, wie sie ihre tollen Leistungen abgerufen haben", sagte der 96-Trainer.

Dass Hannover 96 mitten im Abstiegskampf steckt, weiß auch der 52-Jährige. Er will jedes Spiel "als Finale" angehen. "Wenn man sich einredet, dass noch viel Zeit ist, ist das nicht gut", meinte er. Mit RB Leipzig kommt jedenfalls ein Gegner nach Hannover, der aktuell auf einem Champions League-Platz steht. Für Doll ist es "egal, ob du gegen Leipzig oder eine andere Mannschaft spielst". Man müsse nur daran glauben, Fußballspiele gewinnen zu können.

Das 96-Training vom 29. Januar 2019


Walace am Ball. Zur Galerie
Walace am Ball. ©

Doll verrät nichts über den Kader

Auf weitere Personalien für das morgige Spiel angesprochen, zeigte er sich bedeckt. "Ich würde jetzt ungerne was über den Kader sagen. Wenn jemand nicht dabei ist, ist das nie schön. Vor allem nicht, wenn man das dann aus der Presse erfährt", sagte Doll.

Hannover 96 gegen RB Leipzig: Stimmt ab für Eure Startelf!

Mehr anzeigen

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt