11. August 2018 / 22:31 Uhr

Jetzt trifft Bech sogar per Kopf: Hannover 96 II holt Remis beim SC Weiche Flensburg

Jetzt trifft Bech sogar per Kopf: Hannover 96 II holt Remis beim SC Weiche Flensburg

Mark Bode
Die aussortierten Babacar Gueye und Uffe Bech erhielten von U23-Trainer Christoph Dabrowski ein Sonderlob.
Die aussortierten Babacar Gueye und Uffe Bech erhielten von U23-Trainer Christoph Dabrowski ein Sonderlob. © Sielski/Petrow
Anzeige

Die U23 von Hannover 96 holte bei hoch ambitionierten Flensburgern einen Punkt. Beim 1:1 gegen den SC Weiche gaben Uffe Bech und Babacar Gueye wieder einmal eine gute Figur ab. Kurios: Jetzt trifft der 1,70-Meter-Mann Bech sogar schon per Kopf. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Mit einem Punkt im Gepäck hat die U23 von Hannover 96 die gut vierstündige Heimreise aus Flensburg angetreten. Beim Meisterschaftsaspiranten Weiche gab es ein 1:1. Torschütze für die Hannoveraner war wieder einmal Uffe Bech. „Er strahlt die meiste Torgefahr bei uns aus. Es freut mich, dass er seine Leistung mit dem Treffer belohnte. Der Punkt geht bei einem Team mit hohen Ambitionen in Ordnung“, sagte 96-Trainer Christoph Dabrowski.

Die Zeit von Uffe Bech bei Hannover 96:

Zur Galerie
Anzeige

Bechs zweiter Treffer irregulär

Die körperlich robusten und großgewachsenen Flensburger setzten auf eine massive Abwehr und auf hohe Bälle. Meist entstand Gefahr nur nach Ecken, Freistößen oder weiten Einwürfen. „Da kann immer einer durchrutschen“, so Dabrowski. Doch das passierte nicht, denn 96 war defensiv ebenfalls sehr aufmerksam.

Und nach vorne zudem engagiert. Nachdem Bech im gegnerischen Strafraum umgerissen wurde, ehe er abschließen konnte, blieb der erwartete Elfmeterpfiff allerdings aus. Doch Bech kam noch zu seinem Treffer: Nach einer Ecke stand er am zweiten Pfosten frei und köpfte aus kurzer Distanz ein (55.). „Wir haben es danach verpasst, durch Konter den Sack zuzumachen“, so Dabrowski. Babacar Gueye, der vom Trainer ebenfalls ein großes Lob für seine mannschaftsdienliche Spielweise erhielt, hatte freistehend das 2:0 auf dem Fuß, scheiterte aber an Torwart Florian Kirschke. Den Nachschuss beförderte Bech zwar ins Tor, die Unparteiischen entschieden jedoch auf Abseits. Als „zumindest fragwürdig“ bezeichnete es Dabrowski.

Allerdings hatten auch die Flensburger nun gelegentlich gute Torchancen. Gleich zweifach rette Marlon Sündermann überragend. Bei dem Flachschuss von Gökay Itisan war er allerdings auch machtlos (76.). „Wir können mit dem Punkt gut leben“, sagte der 96-Trainer abschließend.

Mehr zu Hannover 96
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt