Polizeiblaulicht [Imke Schröder]. Beim Derby zwischen dem TuS Nortorf und TuS Jevenstedt musste die Polizei anrücken. © Schröder
Polizeiblaulicht [Imke Schröder].

Jevenstedter Spieler greift Nortorfer Zuschauer an

Das Verbandsliga West-Derby zwischen dem TuS Nortorf und TuS Jevenstedt endet mit einem Polizeieinsatz, weil ein Jevenstedter Spieler einem Zuschauer ins Gesicht geschlagen haben soll

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Sportlich entschied der TuS Jevenstedt das Derby beim TuS Nortorf vor 250 Zuschauern durch einen Treffer von Justus Jeß (79.) mit 1:0 für sich. Doch erst in der 94. Minute kochten die Emotionen richtig hoch. Nachdem Schiedsrichter Patrick Möller einen Jevenstedter (Name d. Red. bekannt) mit der Roten Karte zum Duschen geschickt hatte, brannten dem die Sicherungen durch. Der Jevenstedter soll nach Nortorfer Informationen einen Zuschauer mit einem Schlag ins Gesicht attackiert haben. Daraufhin griff auch ein Nortorfer Spieler ein, der anschließend ebenfalls die Rote Karte sah, und nahm sich den Jevenstedter zur Brust. Die Polizei wurde herbeigerufen, um zu schlichten und der Körperverletzung nachzugehen. "Das sind Szenen, die nachdenklich stimmen", sagte Nortorfs Coach Fabian Doege.

Was Jevenstedts Coach Michael Rohwedder zum Sachverhalt sagt, seht ihr hier.

Region/Kiel TuS Nortorf TuS Jevenstedt Verbandsliga Schleswig-Holstein Süd-West, Herren

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige