09. September 2018 / 15:07 Uhr

#BOLZPLATZHELDEN: JFV Eichsfeld 1 und RSV Göttingen 05 3 qualifizieren sich für Endrunde

#BOLZPLATZHELDEN: JFV Eichsfeld 1 und RSV Göttingen 05 3 qualifizieren sich für Endrunde

Jan-Philipp Brömsen
JFV Eichsfeld und RSV 05 3 heißen die beiden Qualifikanten für das Finalturnier der BOLZPLATZHELDEN
JFV Eichsfeld und RSV 05 3 heißen die beiden Qualifikanten für das Finalturnier der BOLZPLATZHELDEN © Swen Pförtner
Anzeige

Die nächsten beiden Endrunden-Teilnehmer stehen fest. Bei der dritten Konkurrenz der Turnierserie  #BOLZPLATZHELDEN 2018, die vom Online-Portal SPORTBUZZER und dem Energieversorger EAM organisiert wird, haben sich die F1 des JFV Eichsfeld sowie die F3 des RSV Göttingen 05 durchgesetzt.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die beiden siegreichen Teams, die sich beim Turnier mit fünf Mannschaften durchsetzten, treten am 23. September bei der Endrunde in Seulingen an. „Ich bin sehr zufrieden. Ziel war es heute, unter die ersten Zwei zu kommen“, sagte Florian Gerlach, Trainer des JFV Eichsfeld. „Das macht so ein Turnier aus – wir treffen auf Teams, gegen die wir in der Liga nicht spielen. Natürlich ist der Anreiz jetzt da, auch nach Hannover zu fahren, aber die Konkurrenz ist stark“, ergänzte Gerlach.

#BOLZPLATZHELDEN, drittes Turnier in Diemarden

Seine Mannschaft spielte auf dem,mit über 100 Zuschauern gut besuchten Sportplatz in Diemarden ein tolles Turnier. Vier Spiele, vier Siege und 10:0 Tore sprechen eine deutliche Sprache für die Eichsfelder, die sich den Turniersieg praktisch in ihrem vorletzten Spiel gegen die F3 des RSV 05 sicherten. Der JFV gewann mit 3:0.

RSV-Keeper mit Tor des Tages

Aber auch die Göttinger zeigten eine tolle Leistung, erzielten sogar 14 Treffer und belegten am Ende den zweiten Platz, der ebenfalls für die Qualifikation für die Endrunde ausreichte. „Ich bin sehr zufrieden – wir haben unser Ziel erreicht“, sagte Trainer Dietmar König, dessen Sohn Jimmy in der Mannschaft mitspielt. „Natürlich wollen wir uns auch beim Endturnier gut verkaufen – aber das geht nur mit einer starken Defensive“, so König. Das Tor des Tages erzielte RSV-Torwart Ata Agdemir, der den Ball aus knapp 30 Metern im gegnerischen Gehäuse versenkte. „Gut, dass es keine Absicht war“, lächelte König.

Der SPORTBUZZER und die EAM präsentierten das #BOLZPLATZHELDEN-Turnier in Diemarden

Zur Galerie
Anzeige

Ausrichter FC Gleichen war mit dem gesamten Vorstand anwesend, Sprecher Hans-Werner Lüther zeigte sich begeistert von den jungen Kickern: „ Wir sind sehr zufrieden. Die Jungs haben eine tolle Zuschauerkulisse, die sie auch verdient haben. Mich freut natürlich, dass wir mit gleich zwei Teams zu einem tollen Turnier beitragen können.“ Sportlich war der FC Gleichen allerdings eher gastfreundlich und belegte am Ende die Plätze vier und fünf. Das vereinsinterne Duell gewann die F2 mit 1:0. „Man merkt den Kindern die Freude und den Spaß an der Bewegung an“, ergänzte Lüther, der bei der Siegerehrung betonte, dass alle Spieler Gewinner sind.

35 Treffer und zufriedene Kinder

„Für uns ist das ein tolles Highlight. Die Jungs haben schon wochenlang dem Termin entgegen gefiebert“, sagt André Grimme, der seit 22 Jahren als aktiver Schiedsrichter in Göttingen und Umgebung bekannt ist. Sein Sohn Arian hütete das Tor der JSG Radolfshausen. „Ich finde es klasse, dass alle Jungs ein T-Shirt bekommen und gegen so starke Teams antreten können. Zudem finde ich es wichtig, dass die Spiele auch von Schiedsrichtern geleitet werden – dann lernen es die Jungs gleich richtig“, so Grimme.

#BOLZPLATZHELDEN
#BOLZPLATZHELDEN ©

In zehn Spielen zählte Turnierleiter Lutz Senhen (FC Gleichen) 35 Treffer, und bei der anstehenden Siegerehrung sah man über 50 leuchtende Augen der begeisterten Kinder. Neben den #BOLZPLATZHELDEN-Shirts erhielt jede Mannschaft noch reichlich Süßes, und die beiden Finalteilnehmer bekamen eine Urkunde – quasi das Ticket für das Turnier in Seulingen. Dem Sieger des Finalturniers winkt ein Mannschaftsausflug zu einem Bundesligaspiel in die HDI-Arena mit Hannover 96. Bereits am kommenden Sonntag findet in Scheden das vierte und letzte Qualifikationsturnier statt.

Mehr zu den #BOLZPLATZHELDEN
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Göttingen/Eichsfeld
Sport aus aller Welt