Henrik Jochmann FC Eilenburg Henrik Jochmann traf zwei Mal vom Punkt. (Archivbild) © Thomas Jentzsch
Henrik Jochmann FC Eilenburg

Jochmanns Elfer-Doppel rettet Eilenburg

Sachsenliga-Tabellenführer gewinnt 3:1 in Reichenbach.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Reichenbach/Eilenburg. Der FC Eilenburg hat seine beeindruckende Erfolgsserie in der Fußball-Sachsenliga fortgesetzt. Beim abstiegsgefährdeten Reichenbacher FC gewannen die Schützlinge von Trainer Nico Knaubel am Sonntag mit 3:1 (1:0) und bauten damit ihre Tabellenführung auf sechs Punkte aus, weil Verfolger FC Grimma in Hohenstein-Ernstthal verlor.

„Es ist eigentlich ein Wahnsinn, dass wir hier überhaupt spielen“, entfuhr es Steffen Tänzer zur Halbzeitpause. Der tiefe Rasen, der mit zunehmender Spieldauer von diversen Erdklumpen übersät war, trieb den Puls des FCE-Präsidenten in die Höhe. Davon unbeeindruckt erwischten die Gäste einen fulminanten Start. Maximilian Röhrborn narrte in der Mitte gleich zwei Gegenspieler und schob den Ball mit Übersicht zum 1:0 in die Maschen (5.). Nach der frühen Führung entwickelte sich angesichts des Untergrunds ein reines Kampfspiel, in dem Eilenburg zwar die feinere Klinge schlug, die Hausherren aber mit viel Einsatz und Willen gegenhielten. Dabei erarbeitete sich der RFC einige Ecken, wirklich gefährlich wurde es vor dem Tor von Florian Thomas allerdings nicht. Auf der anderen Seite tauchten Knaubels Eleven vielleicht nicht ganz so häufig vorn auf, wenn sie dann einmal loslegten, dann brannte die Luft jedoch lichterloh. So ließen Moritz Zeiße und Dennis Kummer zwei blendende Gelegenheiten aus.

In der zweiten Halbzeit drohte der Primus dann im Morast zu versinken – zumindest kurzzeitig. Johannes Gemeinhardt gelang nach einem Fehler des FCE aus dem Nichts in Minute 62 der Ausgleich. Doch Eilenburg antwortete im Stile eines Spitzenteams. Nach einem hübschen Doppelpass wurde Philipp Sauer im Strafraum festgehalten, den fälligen Elfmeter versenkte Henrik Jochmann zum 1:2 (75.). In der Schlussphase verloren die Hausherren dann zusehends die Nerven. Als Schiedsrichter Jens Rohland erneut Strafstoß gab, leistete sich Mirko Particke eine Tätlichkeit und flog mit Rot vom Platz. Jochmann ließ sich nicht beirren und versenkte auch seinen zweiten Versuch vom Punkt zum Endstand (88.).

FC Eilenburg: Thomas; Sauer (75. Klemm), Hofmann, Heidel, Winkler, Kummer (88. Schlegel), Majetschak, Jochmann, Bartlog, Röhrborn, Zeiße.

Region/Leipzig Kreis Nordsachsen Reichenbacher FC FC Eilenburg Reichenbacher FC (Herren) FC Eilenburg (Herren) Landesliga Sachsen WEKU Sachsenliga (Herren) Reichenbacher FC-FC Eilenburg (19/03/2017 16:00)

KOMMENTIEREN

Anzeige

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE