12. September 2018 / 19:11 Uhr

Via Instagram: John Terry sagt Transfer zu Spartak Moskau ab

Via Instagram: John Terry sagt Transfer zu Spartak Moskau ab

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
John Terry wechselt doch nicht nach Russland.
John Terry wechselt doch nicht nach Russland. © imago/Sportimage
Anzeige

Der ehemalige England-Kapitän John Terry wechselt doch nicht zu Spartak Moskau - das machte der mittlerweile vereinslose 37-Jährige nun auf seiner Instagram-Seite öffentlich.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Benedikt Höwedes bekommt doch keine Konkurrenz in der russischen Liga. John Terry hat einem Wechsel zu Spartak Moskau öffentlich eine Absage erteilt. Zuletzt wurde spekuliert, dass der ehemalige Nationalspieler Englands, aktuell vereinslos, vor einem Wechsel nach Russland stehen würde. Jetzt teilte er seine Entscheidung via Instagram mit: "Nach reiflicher Überlegung habe ich mich entschlossen, ein Vertragsangebot von Spartak Moskau abzulehnen", schrieb Terry. "Ich möchte Spartak danken und ihnen sowie ihren Fans alles Gute für den Rest der Saison wünschen."

15 ehemalige England-Stars und was aus ihnen geworden ist

Zur Galerie
Anzeige

Noch kein Karriereende in Sicht

Terry spielte von 1998 bis 2017 für den FC Chelsea. Überraschend beendete der heute 37-Jährige danach nicht etwa seine Karriere, sondern wechselte in die zweite englische Liga zu Aston Villa. Nach dem verlorenen Playoff-Finale gegen den FC Fulham um den Aufstieg in die Premier League lief sein Vertrag aus. Vor dem Fulham-Spiel hatte er den Fans noch angekündigt, seinen Vertrag zu verlängern, falls es mit dem Aufstieg klappt. "Hoffentlich kann ich noch ein paar Jahre in der Premier League spielen." Doch daraus wurde nichts.

Die Moskau-Absage hat auch mit Terrys Familie zu tun: "Wir haben entschieden, dass es für uns momentan nicht der richtige Schritt ist", schrieb der Brite in seinem Instagram-Post. An ein Karriereende denke er aber nicht, wie er zuletzt der Daily Mail verriet.

Hier Terrys Post:

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt