14. September 2018 / 07:18 Uhr

Mega-Deal mit Jordan: PSG hat neuen Ausrüster für die Champions League

Mega-Deal mit Jordan: PSG hat neuen Ausrüster für die Champions League

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Thomas Tuchel bekommt mit PSG einen neuen Sponsor für die Champions League.
Thomas Tuchel bekommt mit PSG einen neuen Sponsor für die Champions League. © Getty
Anzeige

PSG-Boss Nasser al-Khelaifi freut sich nach Bekanntgabe des Deals über Zusatzeinnahmen in Höhe von 200 Millionen Euro bis 2021 und sieht PSG als eine der drei größten Marken der Fußballwelt an.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

In der Ligue 1 läuft es für Paris Saint-Germain und seinen deutschen Trainer Thomas Tuchel schon richtig gut - nach vier Spieltagen steht der Serienmeister in Frankreich schon an erster Stelle und kann am Freitagabend gegen AS Saint-Etienne (20.45 Uhr) sogar auf sechs Punkte davonziehen.

25 ehemalige PSG-Spieler und was aus ihnen wurde

Zur Galerie
Anzeige

Das große Ziel ist aber die Champions League: Bisher blieben die Pariser in der Königsklasse stets hinter den Erwartungen zurück, das soll sich unter Tuchel ändern. Gelingen soll's auch mit einer ungewöhnlichen Maßnahme: Am Donnerstag stellte PSG eine neue, weitreichende Partnerschaft vor: Beim Champions-League-Auftakt in Liverpool werden Neymar, Kylian Mbappé & Co. nicht wie gewohnt in Nike-Trikots auflaufen, sondern in Shirts von "Jordan Brand", einer Tochterfirma des Sportartikelherstellers, die an den einstigen Weltklasse-Basketballer Michael Jordan angelehnt ist und "Air Jordan" auch im Logo trägt.

"Wir sind eine der drei größten Marken in der Fußball-Welt"

"Jordan und Paris Saint-Germain nehmen eine starke Position in den Bereichen Sport und Stil ein", wird Jordan zitiert, "so dass die Partnerschaft mit dem Verein eine natürliche Wahl ist." Und vor allem aus wirtschaftlicher Sicht ein äußerst lohnendes Geschäft: PSG soll in den kommenden drei Jahren mit dem Tragen der Jordan-Trikots in der Königsklasse rund 200 Millionen Euro in die Kassen spielen.

Paris St. Germain 'einer der drei größten Marken im Weltfußball'

"Ich habe immer gesagt, dass sich niemand Sorgen machen muss, weil unsere Einnahmen noch steigen werden", sagte der katarische PSG-Präsident Nasser Al-Khelaifi der Nachrichtenagentur AFP bei der Vorstellung des Outfits. "Wir sind jetzt eine der drei größten Marken in der Fußball-Welt", freute sich al-Khelaifi. PSG kommt der Deal zu pass, weil es in den vergangenen Monaten nach den Mega-Transfers von Neymar und Mbappé für rund 400 Millionen Euro Probleme mit dem Financial Fairplay gab.


Hier abstimmen: Wer sollte im Tor von PSG stehen?

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt