17. Oktober 2018 / 17:38 Uhr

Provokation: Kimmich legt sich mit Deutschland-Fans an

Provokation: Kimmich legt sich mit Deutschland-Fans an

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Joshua Kimmich musste nach der Deutschland-Pleite gegen Frankreich von Manuel Neuer in Zaum gehalten werden.
Joshua Kimmich musste nach der Deutschland-Pleite gegen Frankreich von Manuel Neuer in Zaum gehalten werden. © imago/Contrast
Anzeige

Ärger zwischen FC-Bayern-Star Joshua Kimmich und den Fans der deutschen Nationalmannschaft. Nach der Deutschland-Pleite gegen Frankreich zeigte der DFB-Star eine abfällige Geste in Richtung der DFB-Anhänger.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Joshua Kimmich gehörte zu den besten Spielern bei der knappen Niederlage von Deutschland gegen Frankreich - doch diese Szene nach Abpfiff hätte sich der Star des FC Bayern lieber gespart. Wohl aus Enttäuschung aufgrund der 1:2-Pleite gegen den amtierenden Weltmeister ließ sich Kimmich von den eigenen Fans in Paris so provozieren, dass er sich zu einer abfälligen Geste hinreißen ließ.

Deutschland in Noten: Die Einzelkritik zum Spiel gegen Frankreich

Zur Galerie
Anzeige

Provozierendes Plakat: Kimmich mit Geste an eigene Fans

Was war passiert? Nach Abpfiff waren die Deutschland-Spieler sichtlich enttäuscht. Aufgrund der sonst eigentlich guten Leistung gegen Frankreich war der Frust wegen der knappen Niederlage natürlich besonders hoch. Und Joshua Kimmich schien besonders angefressen - als er dann auch noch ein Plakat der deutschen Fans bei der Verabschiedung im Stade de France in Paris sah, konnte Kimmich seine Wut nicht mehr verbergen. Auf dem Banner war zu lesen: "Endlich 2. Liga , DFB". Kimmich rekte abfällig den Daumen in Richtung Fankurve und verzog sein Gesicht. Kapitän Manuel Neuer zog seinen Bayern-Teamkollegen daraufhin vorsorglich von den Fans weg.

Mehr zur Pleite von Deutschland gegen Frankreich

Dabei ist ein Abstieg von Deutschland aus der Liga A der Nations League nach der Frankreich-Pleite tatsächlich deutlich realistischer geworden. Die deutsche Nationalmannschaft den Klassenverbleib in der Nations League nicht mehr aus eigener Kraft schaffen. Die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw ist auf Hilfe der Franzosen angewiesen, die selbst nicht mehr aus der Liga A des UEFA-Wettbewerbs absteigen können.

Pressestimmen: "War's das?" - Medien hinterfragen Löw nach Pleite in Frankreich

Zur Galerie
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt