Die Spieler der Kita Goltern machen sich warm. Erstmals haben auch die Kindergärten ihren Stadtmeister ausgespielt. Im Bild die Sieger: die Kita Goltern. © Jörg Zehrfeld
Die Spieler der Kita Goltern machen sich warm.

Basche United räumt bei der Kinder-Stadtmeisterschaft in Barsinghausen ab (mit Galerie)

Die Spielgemeinschaft sichert sich den Titel bei den G-, F- und E-Junioren.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Die Mannschaften von Basche United haben sich bei der vom TSV Goltern ausgerichteten Barsinghäuser Stadtmeisterschaft der Jugend sichtlich wohl gefühlt. In allen drei Altersklassen – den G-, F- und E-Junioren – sicherten sie sich bei der 20. Auflage der Titelkämpfe den Sieg. Neben den Wanderpokalen und den kleinen Trophäen für die Spieler der jeweils drei erstplatzierten Mannschaften hatte der Turniersponsor Volksbank Barsinghausen als Überraschung für jedes Team einen eigens designten Ball parat.

Richtig spannend ging es beim Turnier der G-Junioren zu. Am Ende machte jeweils ein Tor den Unterschied zwischen Rang eins und drei. Da die Zweitvertretung von United nicht erschienen war, kämpften drei Formationen gegeneinander. Nachdem alle Riegen je einen Sieg und eine Niederlage verbucht hatten, setzte sich Basche United mit 5:4 Toren als Stadtmeister durch. Zweiter wurde der 1. FC Germania Egestorf/Langreder (4:4) vor dem VSV Hohenbostel (3:4). Der von Gerrit Nolte gecoachte VSV feierte zu Beginn nach Toren von Leo Swiontek und Tim Strucke einen 2:1-Erfolg über Germania, verlor dann aber gegen Basche mit 1:3. Das Egestorfer 3:2 gegen United zum Abschluss fiel um einen Treffer zu niedrig aus, um die JSG noch zu überrunden. „Es war ein völlig offenes Spiel“, meinte Basches Trainer Arne Gehne, der mit seinen Jungs den Pokalerfolg bei einer Runde Eis feierte.

Fotos von der Jugend-Stadtmeisterschaft Barsinghausen (G- bis E-Junioren)

In der erstmals ausgetragenen Konkurrenz der Kindergärten waren vier Teams am Start. Die Kita Goltern nutzte ihren Heimvorteil, verwies die Kita Barsinghausen vor der Kita Regenbogen aus der Kernstadt sowie das Kinderhaus Montessori aus Kirchdorf auf die Plätze. Die jungen Golterner hatten sich mit ihren Kindergärtnerinnen intensiv vorbereitet. „Die Kinder haben das echt toll und sehr engagiert gemacht; sie brauchten zum Training ja auch nur eben mal über die Straße zu gehen“, sprach Organisationschef Wolfgang Winkler den Jüngsten ein großes Lob aus. Er hatte zudem einen Ehrenpokal parat, den die Kita-Eltern erhielten, „weil sie sich so toll am Kuchenbüfett eingebracht haben“.

Bei den sechs angetretenen F-Junioren-Mannschaften, die im Modus jeder gegen jeden spielten, blieben zwei Formationen von Basche United ungeschlagen. Die Erstvertretung sicherte sich aufgrund der besseren Tordifferenz den Titel. Die Egestorfer belegten Rang drei, gefolgt von Germanias zweiter Mannschaft, den Hohenbostelern und Basche United III. „Wir sind mit Platz drei vollauf zufrieden, weil die beiden Basche-Teams besser waren“, stellte Germanias Trainer Robin Seifert anerkennend fest.

Die E-Junioren hätten mit sieben gemeldeten Mannschaften das größte Feld gebildet, wenn die Egestorfer Erste nicht kurzfristig am Spieltag abgesagt hätte. So setzte sich im Modus jeder gegen jeden Basche United verlustpunktfrei durch, gefolgt vom VSV Hohenbostel. Mit großem Abstand wurde Germanias Zweitvertretung Dritter, gefolgt vom TSV Goltern, Basche United II sowie der punktlosen Dritten von United.

Region/Hannover TSV Goltern TSV Barsinghausen VSV Hohenbostel

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige