Jupp Heynckes hätte Timo Werner gerne beim FC Bayern München trainiert. Jupp Heynckes hätte Timo Werner gerne beim FC Bayern München trainiert. © Getty/Montage
Jupp Heynckes hätte Timo Werner gerne beim FC Bayern München trainiert.

Jupp Heynckes: Der FC Bayern hätte Timo Werner holen müssen!

Der beste deutsche Stürmer bei der aktuell besten deutschen Mannschaft? Wenn es nach Bayern-Trainer Jupp Heynckes geht, hätte der FCB Timo Werner einst vom VfB Stuttgart verpflichten müssen. Nach dem Abstieg der Schwaben wechselte der heutige Nationalstürmer jedoch zu RB Leipzig.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Kritik an der Transferpolitik des FC Bayern München!

Jupp Heynckes hat sich im Interview mit der Zeitung Welt am Sonntag kritisch zur Personalpolitik des FC Bayern München geäußert. Der 72 Jahre alte Trainer des Rekordmeisters, der zum Saisonende endgültig aufhört, ist der Meinung, dass der FC Bayern für Transfers mehr Geld in die Hand nehmen müsse: "Du musst als Klub wie der FC Bayern auch bereit sein, mal einen Knaller zu verpflichten, der viel kostet", so der Triple-Sieger von 2013.

Hier lesen: Wir wird Heynckes-Nachfolger beim FC Bayern? Hummels äußert sich!

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Bayern habe es verpasst, talentierte deutsche Nachwuchsspieler zu verpflichten

Der erfahrene Coach, der nach der Entlassung von Carlo Ancelotti am 9. Oktober auf die Trainerbank zurückgekehrt war und den Klubbossen Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge bis zum Saisonende in Sachen Kaderplanung beratend zur Seite steht, erkennt auch im Nachwuchsbereich des Rekordmeisters Handlungsbedarf.

Der Klub habe es verpasst, talentierte deutsche Nachwuchsspieler nach München zu transferieren, meinte Heynckes. "Einen Timo Werner hätte ein Klub wie der FC Bayern vor Jahren aus Stuttgart holen müssen", kritisierte der Coach. "Der hätte hier sehr gut lernen können."

Doch jetzt dürfte es zu spät sein. Ralf Rangnick hat erst vor kurzem bestätigt, dass Werner bei RB Leipzig keine Ausstiegsklausel besitzt. Werner wechselte im Sommer 2016 für 10 Millionen Euro vom damaligen Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart zu den Sachsen.

Er sei aber "der Meinung, dass Bayern Spieler ausbilden muss, die das Talent und das besondere Etwas mitbringen, um später auf ganz hohem Niveau bestehen zu können. Aber da muss man Ausdauer haben. Denn das ist ein Prozess, der über Jahre geht. Zuletzt hatte Heynckes die Nachwuchsspieler Kwasi Okyere Wriedt und Manuel Wintzheimer für das Bayern-Aufgebot nominiert.

FC Bayern: Back-up für Robert Lewandowski? Mögliche Kandidaten im Check!

FC Bayern München (Herren) Fussball Bundesliga RedaktionsNetzwerk Deutschland Timo Werner (RB Leipzig) Region/Leipzig RB Leipzig (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige