14. September 2018 / 17:53 Uhr

Wutrede von Jürgen Klopp: Liverpool-Coach attackiert TV-Experten

Wutrede von Jürgen Klopp: Liverpool-Coach attackiert TV-Experten

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Jürgen Klopp hat einen Vorschlag von TV-Experte Gary Neville in seine Einzelteile zerlegt.
Jürgen Klopp hat einen Vorschlag von TV-Experte Gary Neville in seine Einzelteile zerlegt. © imago/Focus Images
Anzeige

TV-Experte Gary Neville glaubt, dass der FC Liverpool die Premier League gewinnen kann - und dafür die Champions League ignorieren sollte. Trainer Jürgen Klopp gefällt dieser Vorschlag ganz und gar nicht - er geht die Manchester-United-Legende scharf an.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Gary Neville und Jürgen Klopp werden in diesem Leben wohl keine Freunde mehr in England - aus zwei Gründen: Zunächst natürlich wegen der starken Rivalität zwischen Nevilles Ex-Klub Manchester United und Klopps FC Liverpool - aber vor allem auch, weil sich die beiden einfach nicht verstehen. Am Freitag schoss der Ex-BVB-Coach wieder einmal nach einer Aussage des ehemaligen Nationalspielers zurück.

Wenn die Wut überkocht: Die größten Ausraster der Fußballgeschichte

Zur Galerie
Anzeige

Sky-Experte Neville riet zuvor Klopp, die Champions League außer Acht zu lassen - und sich voll auf die Premier League zu konzentrieren, um Stars zu schonen. Nach vier Spielen thront der LFC an der Tabellenspitze mit vier Siegen aus vier Spielen. Es ist der beste Saisonstart der Vereinsgeschichte seit 1990. Aber die Königsklasse ignorieren, um in der Liga Meister zu werden? Klopp kann das nicht verstehen. Er frage in der Pressekonferenz vor dem wichtigen Spiel am Sonntag gegen Tottenham: "Wie soll das gehen? Sollen wir nicht in der Champions League spielen oder was?"

Klopp: "Etwas dumm in einem Büro zu sitzen, und über Fußball zu sprechen"

Liverpool ist immerhin Vorjahresfinalist der Champions League. Klopp redete sich förmlich in Rage: "Gary sollte zu uns kommen und mir genau erklären, wie das funktionieren soll. Wie bereitest du dich auf ein Spiel vor, wenn du dich nicht darauf fokussierst? Ich verstehe es nicht. Sollen wir unsere Jugend spielen lassen?" Klopp bezeichnete zudem als "etwas dumm in einem Büro zu sitzen und über Fußball zu sprechen". Es sei etwas anderes, wenn man den Job auch wirklich ausüben würde.

50 ehemalige Spieler des FC Liverpool und was aus ihnen wurde

Zur Galerie

Viele Fans würden Liverpools Spiele in der Königsklasse verfolgen, führte Klopp weiter aus. "Deshalb sollten wir auch das Beste geben, um diese Spiele zu gewinnen." Man könne beispielsweise im Viertelfinale nicht einfach sagen, dass man Manchester City gewinnen lassen sollte. Ein Konter, der bei Neville sicherlich angekommen ist.


Hier abstimmen: Gewinnt Liverpool in der Champions League gegen Tuchel?


Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt