22. Januar 2019 / 01:03 Uhr

Juventus Turin besiegt Schlusslicht Verona: Emre Can trifft, Ronaldo verballert Elfmeter

Juventus Turin besiegt Schlusslicht Verona: Emre Can trifft, Ronaldo verballert Elfmeter

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Emre Can bejubelt sein erstes Tor für Juventus Turin.
Emre Can bejubelt sein erstes Tor für Juventus Turin. © dpa
Anzeige

Während der deutsche Nationalspieler Emre Can gegen Chievo Verona sein erstes Tor für Juve bejubeln kann, verschießt Ex-Weltfußballer Cristiano Ronaldo einen Elfmeter.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Nur fünf Tage nach dem achten Gewinn des Supercups gegen AC Mailand hat Juventus Turin seine Super-Serie in der italienischen Serie A weiter ausgebaut. Gegen Tabellenschlusslicht AC Chievo Verona setzte sich der Rekordmeister mit 3:0 (2:0) durch. Dem deutschen Nationalspieler Emre Can gelang sein erster Treffer für den neuen Klub. Der Mittelfeldspieler kam im Sommer aus Liverpool.

Der Serienmeister aus dem Piemont blieb damit auch im 20. Liga-Spiel dieser Saison ungeschlagen und ist auf dem Weg zum nächsten Titel kaum noch aufzuhalten. Superstar Cristiano Ronaldo, ebenfalls im Sommer von Real Madrid nach Italien gewechselt, verpasste in der 52. Minute die Möglichkeit, mit einem Elfmeter das Ergebnis noch höher zu schrauben.

25 ehemalige Spieler von Juventus Turin - und was sie heute machen

Cristiano Ronaldo ist in illustrer Gesellschaft, wenn es um große Namen bei Juventus Turin geht. 25 der größten Stars, die jemals bei der Alten Dame spielten - und was sie heute machen.   Zur Galerie
Cristiano Ronaldo ist in illustrer Gesellschaft, wenn es um große Namen bei Juventus Turin geht. 25 der größten Stars, die jemals bei der "Alten Dame" spielten - und was sie heute machen.   ©
Anzeige

Emre Can schießt erstes Juve-Tor

Ex-Bayern-Profi Douglas Costa (13.), der deutsche Ex-Nationalspieler Emre Can (45.) und Daniele Rugani (84.) erzielten am Montag die Treffer beim nie gefährdeten Sieg des Titelverteidigers. Juve verteidigte damit seinen komfortablen Vorsprung von neun Punkten auf den zweitplatzierten SSC Neapel.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt