11. September 2018 / 17:43 Uhr

Irrer Cornflakes-Protest gegen DFB! Fans sauer wegen Ermittlungen nach Interview

Irrer Cornflakes-Protest gegen DFB! Fans sauer wegen Ermittlungen nach Interview

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Cornflakes zählen: Eine Äußerung von Jan Löhmannsröben hat einen Hype in den Sozialen Netzwerken ausgelöst.
"Cornflakes zählen": Eine Äußerung von Jan Löhmannsröben hat einen Hype in den Sozialen Netzwerken ausgelöst. © imago/Getty/Montage
Anzeige

Die Ermittlungen gegen einen Spieler des 1. FC Kaiserslautern wegen eines Spruchs gegen den Schiedsrichter regen einen Fan des Vereins so sehr auf, dass er zum Protest gegen den DFB aufruft. Bundesweit schließen sich Fans der Aktion an - und senden Cornflakes an Reinhard Grindel.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

"Wenn das ein Schiri ist, weiß ich nicht, Digga, dann soll der Cornflakes zählen gehen" - unter anderem mit diesen Worten regte sich Kaiserslautern-Spieler Jan Löhmannsröben nach dem Drittliga-Spiel beim FSV Zwickau über eine Last-Minute-Elfmeterentscheidung von Schiedsrichter Markus Wollenweber auf. Das scharfzüngige Interview blieb allerdings nicht ohne Folgen und rief den DFB-Kontrollausschuss auf den Plan, der Ermittlungen aufnahm.

Einen Fan des 1. FC Kaiserslautern, Peter Hammerschmidt, erzürnte diese Entscheidung seitens des Kontrollausschusses wiederum so sehr, dass er auf Facebook zum Protest aufrief - und das auf äußerst kreative Weise: In Anlehnung an die Worte von Mittelfeldspieler Löhmannsröben forderte er Gleichgesinnte auf, den DFB "Cornflakes zählen" zu lassen. Teilnehmer sollten Cornflakes kaufen und sie am Dienstag den 11. September bis 15 Uhr an die DFB-Zentrale nach Frankfurt "zu Händen Herrn Grindel" schicken. Und die Aktion ging viral! Zahlreiche Teilnehmer teilten in den Sozialen Netzwerken Bilder von solchen Paketen.

Cornflakes sollen Mittwoch beim DFB eintreffen

Etwas viel Aufregung um eine kleine Ermittlung könnte man vielleicht meinen. "Das Interview von Löh war der Anlass, aber nicht der Grund unserer Protestaktion. Die seit Jahren voranschreitende Reglementierung seitens des DFB hat bereits dazu geführt, dass Fankultur und Emotion enorm gelitten haben", erwidert Initiator Hammerschmidt darauf. Und er hat sogar an die Mitarbeiter des Paketdienstes gedacht, der die Cornflakes am Mittwoch ausliefern muss: "Auch wenn man sich der logistischen Herausforderung bewusst ist, freuen sich dort alle auf unsere Pakete! Man unterstütze die Aktion und sei "auf den Ernstfall" vorbereitet", so Hammerschmidt auf seiner Facebook-Seite.

Das ganze Interview mit Löhmannsröben bei Telekom Sport:

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt