11. März 2018 / 15:38 Uhr

Kampf um die Bundesliga-Relegation: Dieses Quartett jagt Holstein Kiel

Kampf um die Bundesliga-Relegation: Dieses Quartett jagt Holstein Kiel

Redaktion Sportbuzzer
Holstein Kiel ist mit 41 Punkten Tabellendritter in der 2. Bundesliga.
Holstein Kiel ist mit 41 Punkten Tabellendritter in der 2. Bundesliga. © Getty/Rose
Anzeige

Die 2. Liga biegt in die Zielgerade ein. Besonders spannend aktuell: der Kampf um den Relegationsplatz.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die 2. Bundesliga bleibt auch nach den Sonntagsspielen am 26. Spieltag spannend. Während Fortuna Düsseldorf nach dem 2:1-Sieg beim MSV Duisburg den Aufstiegssekt fast schon kaltstellen kann (neun Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz), wird es dahinter richtig spannend. Der 1. FC Nürnberg steht nach dem jüngsten Ausrutscher auf Platz 2 (45 Punkte), Holstein Kiel auf dem Relegationsrang (41 Punkte). Und dahinter wird es richtig spannend: (zur Tabelle)

  • SSV Jahn Regensburg: 39 Punkte
  • Arminia Bielefeld: 38 Punkte
  • MSV Duisburg: 37 Punkte
  • SV Sandhausen: 36 Punkte

Und weitere Teams könnten noch in das Rennen eingreifen. Etwa der 1. FC Union, Dynamo Dresden oder FC St. Pauli, die alle bei 35 Punkten stehen.

Die Sonntagsspiele im Überblick

Kopfballduell
Unions Marc Torrejon (l) setzt sich hier gegen Dimitrij Nazarov im Zweikampf durch. Das Spiel endete jedoch torlos. Foto: Annegret Hilse © Annegret Hilse
Anzeige

1. FC Union Berlin - Erzgebirge Aue 0:1

Die Auer, die kurz vor Schluss durch Cebio Soukou sogar die große Siegchance besaßen, sind nun zwar fünf Spiele nacheinander ungeschlagen. 30 Punkte bedeuten aber weiterhin Relegationsplatz 16. Union gab vor 21 788 Zuschauern nach zuvor zwei Heimsiegen im eigenen Stadion erstmals wieder Punkte ab.

Takashi Usami trifft zum 2:0 für Düsseldorf.
Takashi Usami trifft zum 2:0 für Düsseldorf. © Getty/Hitij

MSV Duisburg - Fortuna Düsseldorf 1:2

Rouwen Hennings mit seinem neunten Saisontor in der 41. Minute und Takashi Usami (88.) machten vor 28.000 Zuschauern im ausverkauften Stadion den Düsseldorfer Sieg perfekt. Hennings scheiterte in der 65. Minute mit einem Schuss an die Latte. Die beste MSV-Chance vor dem 1:2 durch Boris Tashchy (90.) vergab Kingsley Onuegbu (72.).

Nach Sieg in Duisburg
Alexander Nandzik (Regensburg, rechts) und Nejmeddin Daghfous im Laufduell.
Alexander Nandzik (Regensburg, rechts) und Nejmeddin Daghfous im Laufduell. © dpa

Jahn Regensburg - SV Sandhausen 2:1

Mees (28./52. Minute) erzielte am Sonntag die Tore für die Regensburger, die im Sommer aus der 3. Liga aufgestiegen waren. Vor 11.885 Zuschauern untermauerte der Jahn seine Heimstärke. Nach dem Anschlusstreffer durch Sahin Aygünes (60.) musste Regensburg in einer umkämpften Schlussphase aber um den Sieg bangen.

Mehr zur 2. Bundesliga

VfL Bochum gegen Holstein Kiel

Zur Galerie
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt