anfang Markus Anfang hier gegen Michael Ballack und Claudio Pizarro. © Imago/Sven Simon
anfang

Kann Holstein Kiel im Pokal auf Marvin Ducksch bauen?

23-jähriger Torjäger hat einen Schlag auf den Fuß bekommen - Markus Anfangs Erinnerungen an den DFB-Pokal

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Markus Anfang, Cheftrainer des Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel, fiebert dem DFB-Pokal-Heimduell mit Eintracht Braunschweig  am Freitagabend (20.45 Uhr) entgegen.

„Alle Spiele sind Wettkampfspiele, am Freitag mit dem Unterschied, dass es in jedem Fall einen Sieger geben wird“, betonte der 43-Jährige. Vor dem Zweitliga-Dritten der abgelaufenen Saison, der in der Relegation nur knapp am Erstligisten VfL Wolfsburg gescheitert war, hat er höchsten Respekt. „Mit Braunschweig gastiert einer der ambitioniertesten Zweitligisten bei uns“, lobte er den Gegner.

Ob allerdings Torjäger Marvin Ducksch gegen die Löwen aus Niedersachsen für die Störche auflaufen kann, ist noch ungewiss. Der 23-Jährige hatte beim Dienstagtraining einen Schlag auf den Fuß erhalten und fehlte bei der Einheit am Mittwoch. Beim Leih-Stürmer vom FC St. Pauli wurden nach insgesamt drei Mittelfußbrüchen sowohl im linken als auch im rechten Fuß Plattenimplantate verankert. Ein finaler Belastungstest beim heutigen Abend-Training soll über seinen Einsatz entscheiden.
Stichwort Fuß: Anfangs Erfahrungen in Sachen DFB-Pokal gipfelten in der Final-Teilnahme 2003\. Als Mittelfeldspieler des 1\. FC Kaiserslautern verlor er am 31\. Mai im Berliner Olympiastadion an der Seite des späteren Weltmeisters Miro Klose mit 1:3 gegen den FC Bayern um den Doppelpack-Schützen Michael Ballack. Anfangs Erinnerungen: „Da gab’s außer Blutblasen nichts zu holen.“
Fussball 2. Bundesliga Holstein Kiel (Herren) Eintracht Braunschweig (Herren) Region/Kiel

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige