08. März 2018 / 20:11 Uhr

Käpt'n Maik Schönenberg bleibt dem MTV Ahrensbök treu

Käpt'n Maik Schönenberg bleibt dem MTV Ahrensbök treu

Hendrik König
Kapitän Maik Schönenberg bleibt Ahrensbök treu.
Kapitän Maik Schönenberg bleibt Ahrensbök treu. © Facebook MTV
Anzeige

Nach sechs Monaten Pause beginnt er nun langsam mit dem Aufbautraining.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Positive Nachrichten vom Grünen Redder: Der Tabellendritte der Kreisliga Süd-Ost, der in dieser Saison eine überraschend gute Rolle spielt, kann auch zur Saison 2018/2019 mit seinem Spielführer Maik Schönenberg planen, wie es die Ahrensböker auf ihrer Facebook-Page bekanntgaben.

Solange der Körper mitspielt, möchte Schönenberg weiterhin mitmischen. Im September verletzte er sich im Spiel gegen den 1. FC Phönix Lübeck II schwer am Knie, sodass der Routinier erst Anfang März langsam mit dem Aufbautraining beginnen konnte. Der MTV gibt seinem Capitano die nötige Zeit, um wieder richtig fit zu werden.

Mehr zum MTV Ahrensbök

Pressesprecher Patrick Bohnsack zur Zusage: "Dass unser Kapitän zugesagt hat, ist natürlich ein tolles Zeichen für die kommende Saison. Mit Maik haben wir einen erfahrenen Mann an unserer Seite, der nach seiner Knieverletzung nun langsam im Aufbautraining ist und wieder zustoßen wird, solange sein Körper mitmacht. Maik ist auch neben dem Platz beim Training oder auch beim Spiel sehr wichtig."

Auch Eric Preusse und Co-Kapitän Jan Hendrik Renzow haben für die nächste Saison zugesagt. "Wir sind auf einem guten Weg mit dem Personal. Neben Neuzugang Justin Toth haben nun schon eine Menge Spieler für die neue Spielzeit zugesagt", so Bohnsack dem LN Sportbuzzer.

Der mittlerweile 33-jährige Mittelfeldmann vom FC Dornbreite hat in seiner Laufbahn als Fußballspieler bereits für einige Vereine aus der LN-Region gekickt. Klickt Euch durch und seht ihn unter anderem als Nachwuchsspieler im Trikot des VfB Lübeck.

Piet Behrens hat eine Lohmühlen-Vergangenheit: Im Alter von 17 Jahren wechselte er aus der A-Jugend des VfL Bad Schwartau zum großen VfB. Hier kickte er zunächst in der U19, 2004/2005 stand er in 24 Partien für die zweite Mannschaft in der damaligen Oberliga Nord auf dem Feld. Zur Galerie
Piet Behrens hat eine Lohmühlen-Vergangenheit: Im Alter von 17 Jahren wechselte er aus der A-Jugend des VfL Bad Schwartau zum großen VfB. Hier kickte er zunächst in der U19, 2004/2005 stand er in 24 Partien für die zweite Mannschaft in der damaligen Oberliga Nord auf dem Feld. ©
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt