Marcus Bischoff (hinten) war gegen Strasburg mit zwei Treffern am 3:0-Sieg seiner Spielgemeinschaft beteiligt. Marcus Bischoff (hinten) war gegen Strasburg mit zwei Treffern am 3:0-Sieg seiner Spielgemeinschaft beteiligt. © Ronald Krumbholz
Marcus Bischoff (hinten) war gegen Strasburg mit zwei Treffern am 3:0-Sieg seiner Spielgemeinschaft beteiligt.

Karlsburg/Züssow verschläft erste Hälfte

Spielgemeinschaft besiegt Strasburg dennoch mit 3:0 / Greifswalder FC II steckt 1:2-Niederlage ein.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Die Spielgemeinschaft Karlsburg/Züssow landete in der Fußball-Landesliga Ost einen Arbeitssieg und klettert auf Rang sieben. Einen Platz auf Rang sechs ist der Greifswalder FC II abgerutscht. Er verlor beim SV Blau- Weiß Baabe mit 1:2.

SG Karlsburg/Züssow – FC Einheit Strasburg 3:0 (0:0). So deutlich, wie das 3:0 aussieht, war der Spielverlauf nicht. „Es war ein Geduldsspiel, ein Arbeitssieg“, sagte SG- Coach Edwin Hübner. „Erst in der zweiten Halbzeit haben wir uns gesteigert.“ Vor der Pause agierte die SG viel zu schlafmützig. Strasburg setzte Nadelstiche und besaß sogar die größte Chance. Der Schuss aufs Tor wurde noch durch Stachowiak zur Ecke geklärt. Nach der Pause steigerte sich die SG dann jedoch gehörig. In die Karten spielte ihr aber auch das frühe Tor durch Bischoff, der sich im Strafraum durchwühlte und den FC-Keeper überwand. Die Gäste aus Strasburg antworteten umgehend, doch Müller im SG-Gehäuse hatte einen starken Tag erwischt und parierte. In der Folge drückte die SG auf den zweiten Treffer. Wieder war Bischoff zur Stelle, der einen starken Angriff über Löwe, Eichelkraut und Brandenburg mit dem 2:0 beendete. Die Gäste warfen nun alles nach vorn, doch Müller rettete mehrmals hervorragend.

In den letzten Minuten fuhr die Heimelf dann den finalen Konter. Der eingewechselte Schuhmacher machte das Spiel schnell, über Bischoff landete der Ball bei Schuldt, der überlegt ins kurze Eck einschob. „Die erste Halbzeit war schlecht von uns“, sagte Marcus Bischoff. „Danach haben wir konzentriert gespielt und auch unsere Tore gemacht." Ein Wiedersehen mit Strasburg gibt es schon in der anstehenden Pokalrunde.

SG: Müller – Rico Oberländer, Ron Oberländer, Stachowiak, Wotzlaw – Brandenburg, Eichelkraut – Seehausen (Schuhmacher), Löwe (Gutjahr), Schuldt – Bischoff.
Tore: 1:0, 2:0 Bischoff (47./59.), 3:0 Schuldt (85.).

Bildergalerie zum Spiel

SV Blau-Weiß Baabe – Greifswalder FC II 2:1 (1:1). „Es ist eine ärgerliche Niederlage“, befand GFC-Coach Mathias Raths. „Wir werden das Spiel beim nächsten Training auswerten und die Fehler analysieren.“ Schon nach vier Minuten lag der GFC mit 0:1 zurück. Dann beherrschten die Gäste das Spiel über weite Strecken. Doch erst in der 44. Minute wurden sie mit dem 1:1 belohnt.

André Gellentin verwandelte einen Freistoß direkt. Im zweiten Abschnitt gerieten die Gäste durch eine Unaufmerksamkeit bei einem Standard erneut früh in Rückstand. Alles Anrennen brachte nichts, die Passgenauigkeit fehlte So verlor der GFC ein Spiel, das eigentlich keinen Sieger verdient hatte.

GFC II: Süßmuth – Freimanis, Gellentin, Sucher (46. Grunow), Gurski (38. Beyer) – Galonski, Erdmann (51. Badwal) – Kitschke, Glandt, Schröder – Beutin '
Tore: 1:0 Rast (4.), 1:1 Gellentin (44.), 2:1 Rast (56.).

Region/Mecklenburg Vorpommern ezimport SG Karlsburg/Züssow (Herren) SG Karlsburg/Züssow FC Einheit Strasburg (Herren) Kreis Vorpommern-Greifswald Landesliga Mecklenb.-Vorpom. Mecklenburg-Vorpommern Ost Herren Greifswalder FC II (Herren) SV Blau-Weiß 50 Baabe (Herren) Greifswalder FC

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige