30. März 2018 / 18:15 Uhr

Kein Aprilscherz! Strand 08 meldet doch nicht für Regionalliga

Kein Aprilscherz! Strand 08 meldet doch nicht für Regionalliga

Volker A. Giering
Bei diesen News zu Strand 08 wird Trainer Frank Salomon nicht warm ums Herz.
Bei diesen News zu Strand 08 wird Trainer Frank Salomon nicht warm ums Herz. © Agentur 54°
Anzeige

Die Planungen für die neue Saison in der Liga waren schon weit vorangeschritten

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Das kommt sehr überraschend. Der NTSV Strand 08 verzichtet auf eine Meldung für die Regionalliga Nord und bleibt somit in der Oberliga Schleswig-Holstein. Die nahezu bereits fertiggestellten Lizensierungsunterlagen landen damit im Papierkorb. Die Entscheidung innerhalb des Vereins sei einstimmig beschlossen worden, sagte NTSV-Sportchef Frank Salomon zu den LN.

Trainer Frank Salomon nennt Gründe für Verzicht


„Nach genauem Durchleuchten aller wirtschaftlichen und organisatorischen Voraussetzungen muss die Vernunft und auch die Verantwortung gegenüber den finanziellen Investitionen von der Gemeinde Timmendorfer Strand und den Sponsoren der Ligamannschaft siegen. Ein Stadionumbau und der benötigte Saisonetat für ein Jahr Regionalliga würde im absoluten Minimum eine halbe Million Euro kosten. Nach allen Abwägungen sind wir nicht restlos von einer erfolgreichen Saisongestaltung überzeugt und dürfen den Weg aus diesem Grund nicht gehen“, erklärte Salomon die Gründe und bedankte sich gleichzeitig für die Unterstützung der Gemeinde.

Verzicht auch als Chance?


„Wir sind der Verwaltung und der Politik gegenüber sehr dankbar, dass beide uns einen Teil des Weges geebnet hätten. Gleichzeitig verbinden wir diese Vernunftsentscheidung mit dem großen Wunsch an die Gemeinde, weiter bei der Entwicklung des Fußballsports in Timmendorfer Strand zu helfen. Es herrschte in den Gesprächen bereits große Einigkeit über die Notwendigkeit eines Kunstrasenplatzes und über eine Konzeptumsetzung zur Renovierung der Strand Arena. Wir hoffen nun auf einen positiven Effekt bei der Umsetzung dieser Wünsche“, so der 53-Jährige weiter.

Mehr zu Strand 08

Abschreckende Beispiele aus der Region

Aber auch sportliche Gründe gaben den Ausschlag. „Die aktuelle Mannschaft hätte im Aufstiegsfall nochmals erheblich verstärkt werden müssen“, betonte er und verweist in diesem Zusammenhang auf das „Scheitern in der Regionalliga von  Eutin 08, SV Eichede oder des TSV Schilksee.“ Das sei eine weitere Warnung gewesen. Die genannten Vereine hätten in allen Bereichen deutlich bessere Voraussetzungen für die Regionalliga als Strand 08 gehabt, seien aber trotzdem zum Teil kläglich und mit unglaublich hohem wirtschaftlichen Schaden gescheitert. „Außerdem haben sich Vereinsmitglieder wie in Schilksee gegenseitig vor Gericht gezerrt oder es hat gar zu persönlichen Tragödien geführt. Wir sind in der Pflicht, diese Dinge zu verhindern“, meinte Salomon. Die Mannschaft wurde bereits informiert. „Es tut uns unheimlich leid für die Sportler. Für mein Empfinden konnten sie aber unseren Argumenten folgen. Für den Großteil ändern sich nichts, hier weiterzuspielen. Wir werden jetzt alles versuchen, um in diesem Jahr die Landesmeisterschaft nach Timmendorfer Strand zu holen. Auch das wäre schon ein unglaublicher Erfolg für den Verein.“

Unterstützung der Fans wichtiger Faktor


Salomon verwies darauf, dass das kein Verzicht auf Dauer sei. Voraussetzung sei jedoch „eine noch breitere Unterstützung für Deutschlands Sportart Nr. 1 in Timmendorfer Strand.“ Die Beweggründe sind absolut nachvollziehbar. Bedenkt man alleine, dass das letzte  Heimspiel in der Strand-Arena am 30. September 2017 stattfinden konnte.

Unser erster Platz hat in den letzten Monaten vermutlich rasant an BesucherInnen gewonnen. Das hängt wohl auch mit dem sportlichen Erfolg und Aufstieg der Mannschaft zusammen, die dort ihre Heimspiele austrägt, denn... Zur Galerie
Unser erster Platz hat in den letzten Monaten vermutlich rasant an BesucherInnen gewonnen. Das hängt wohl auch mit dem sportlichen Erfolg und Aufstieg der Mannschaft zusammen, die dort ihre Heimspiele austrägt, denn... ©
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt