Dominik Kaiser will weiterhin im Trikot der Rasenballsportler für Furore sorgen. © Christian Nitsche

Kein Wechsel zu Bröndby: Dominik Kaiser bleibt bei RB Leipzig 

Dominik Kaiser will auch in der kommenden Saison für RB Leipzig spielen und dementiert einen Wechsel zu seinem früheren Trainer Alexander Zorniger nach Dänemark.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Leipzig. Der Kapitän bleibt an Bord. Trotz schwindender Einsatzzeit will Dominik Kaiser auch in der kommenden Saison für RB Leipzig spielen. „Wenn ich jetzt gehen würde, wäre ich doch bescheuert“, so der 28-Jährige im LVZ-Interview (Montagausgabe). Er freue sich auf die Herausforderung mit Champions League, Meisterschaft und Pokal.

Zuletzt war über einen Wechsel zu Bröndby Kopenhagen spekuliert worden. Der dänische Vizemeister wird von Kaisers ehemaligem Coach Alexander Zorniger trainiert. „Alex Zorniger weiß, dass ich einen Vertrag bis 2018 habe und die Früchte meiner Arbeit seit 2012 ernten will“, sagte der Mittelfeldspieler.

Kaiser macht sich auch keine Gedanken um seine Kapitänsbinde. „Das ist meine kleinste Sorge. Wenn der Trainer meint, er müsste etwas ändern, wird er das tun“, erklärte der aktuelle RB-Spielführer.

Region/Leipzig Fussball Bundesliga RasenBallsport Leipzig RB Leipzig (Herren) Bröndby IF Bröndby IF (Herren) Dominik Kaiser (RB Leipzig)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige