Im vergangenen Jahr kämpften der SC Empelde und der SV Resse in einer Relegation um den Aufstieg in die 1. Kreisklasse. © Sascha Priesemann

Noch keine Entscheidung über zusätzliche Aufstiegsplätze im Kreis

Zwei Spieltage vor dem Saisonenden ist noch unklar, wie vor der Fusion der beiden hannoverschen Kreisverbände mit den zusätzlichen Aufstiegsplätzen in den Kreisligen umgegangen werden soll. 

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Wer sich in Hannovers Kreisklassen noch Aufstiegshoffnungen machen darf, bleibt weiterhin ungeklärt. Auf Nachfrage am Dienstag haben sich der NFV Kreis Hannover-Stadt und der NFV Kreis Hannover-Land offenbar noch nicht auf einen Modus geeinigt, nach dem die zusätzlichen Aufstiegsplätzen in den Kreisligen und Kreisklassen vergeben werden.

Hintergrund ist die geplante Fusion zwischen den beiden Kreisverbänden zur kommenden Saison, in dessen Folge ein gemeinsamer Großkreis mit vier Kreisligen und jeweils vier Staffeln in der 1., 2. und 3. Kreisklasse gebildet wird. Bisher waren Land- und Stadtstaffeln getrennt.

Nun ist die Frage, wie mit den zusätzlichen Aufstiegsplätzen umzugehen ist. Da die Kreisliga Stadt von 14 auf 16 Teams aufgestockt werden soll, entstehen nach derzeitigem Stand zwei zusätzliche Aufstiegsplätze. Der Stadtverband möchte, dass diese Aufstiegsplätze vorrangig an die Teams in der 1. Kreisklasse Stadt vergeben werden und hat dies auch auf dem eigenen Verbandstag seinen Vereinen so präsentiert. Stadt und Land sollen bei der Vergabe der Aufstiegsplätze wie in der Vergangenheit getrennt betrachtet werden und erst danach wird durchgemischt.

Die besten Bilder der Bezirksliga-Relegation 2016

Der Vorsitzende des NFV-Spielausschusses Kreis Hannover-Land, Thorsten Schuschel, will sich zur Vergabe der möglichen zusätzlichen Aufstiegsplätze nicht näher äußern: "Wenn Fakten geschaffen sind, werden wir kommunizieren, wie es weitergeht." 

Denkbar ist in diesem Zusammenhang auch, dass alle Mannschaften schon jetzt in einen Topf geworfen werden. Um die notwendigen 64 Teams für die vier Kreisliga-Staffeln zu erhalten, wird dann aus den Kreisklassen aufgefüllt - egal ob aus Land oder Stadt.

Dies hätte zur Folge, dass sich wesentlich mehr Mannschaften aus dem Land Hoffnungen auf den Aufstieg machen dürften. Auf der Stadt würde es dann weniger Aufsteiger geben.

​Szenario 1: Stadt und Land werden getrennt betrachtet

Für die Stadt...

So ist die Lage: Die Kreisliga Stadt muss von 14 auf 16 Teams aufgestockt werden. Mit dem TuS Kleefeld gibt es einen sicheren Aufsteiger und mit dem FC Can Mozaik sowie dem Mühlenberger SV zwei sichere Absteiger in die Kreisliga.

Möglich sind vier verschiedene Varianten: Es kann keinen Aufsteiger geben, wenn der SV Borussia Hannover absteigt und der FC Stern Misburg sowie der Zweitplatzierte der Kreisliga-Stadt in der Relegation scheitert. Es kann aber auch drei zusätzliche Aufsteiger geben, wenn Borussia und Misburg den Klassenerhalt schaffen und der Zweitplatzierte der Kreisliga-Stadt über die Relegation aufsteigt. Ein zusätzlicher Aufsteiger ist wahrscheinlich, zwei nach derzeitigem Stand am realistischen.

Für das Land...

So ist die Lage: Es gibt sechs sichere Aufsteiger aus den drei Kreisklassen. Zudem steht mit dem SV Germania Grasdorf bereits ein Absteiger aus der Bezirksliga 3 so gut wie fest.

Möglich sind auch hier verschiedene Varianten: Es gibt keine zusätzlichen Aufsteiger, wenn Mellendorf und Hämelerwald (Bezirksliga 2) absteigen und sich keiner der drei Kreisliga-Zweitplatzierten in der Relegation durchsetzt. Das Maximum wären vier zusätzliche Aufsteiger, wenn Mellendorf und die Adler die Bezirksliga direkt halten und sich alle drei Landvertreter in der Relegation durchsetzen. Beide Extreme sind unwahrscheinlich. Ein oder zwei Aufsteiger sind realistisch. Eine Abstiegsrelegation im Kreis wird aber nicht nötig sein.

Szenario 2: Stadt und Land in einem Topf

In diesem Fall sind ebenfalls verschiedene Varianten möglich. Mindestens werden drei zusätzliche Aufsteiger aus den drei Land-Staffeln und der Stadt-Staffel nötig ein. Es könnten aber sogar sechs Aufstiegsplätze frei werden. Realistisch sind vier oder fünf Aufsteiger.

Das sind Hannovers Fußball-Meister

Region/Hannover Kreisliga Kreis Hannover-Land Staffel 1 (Herren) Kreisliga Kreis Hannover-Land Staffel 2 (Herren) Kreisliga Kreis Hannover-Land Staffel 3 (Herren) Kreisliga Kreis Hannover-Stadt Hannover (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige