03. März 2017 / 16:26 Uhr

Keine Geschenke für gute Freunde

Keine Geschenke für gute Freunde

Andreas Geidel
hoheneder
Niklas Hoheneder könnte am Sonnabend auf seinen Ex-Verein SC Paderborn treffen. © Molter
Anzeige

Niklas Hoheneder und Marvin Ducksch treffen auf ihren Ex-Verein

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Fußball-Drittligist Holstein Kiel will am Sonnabend (14 Uhr) mit Macht Heimsieg Nummer sieben eintüten. Gast an der Förde ist der Zweitliga-Absteiger SC Paderborn. Jener Klub, für den Störche-Innenverteidiger Niklas Hoheneder in der vergangenen Saison die Stiefel schnürte. Kein Wunder, dass der 30-jährige Österreicher, der den wegen Gelb-Rot-Sperre fehlenden Dominik Schmidt ersetzen dürfte, dieser Partie besonders entgegenfiebert: „Ich freue mich, alte Kollegen wieder zu treffen. Wie Tim Sebastian, mit dem ich bei RB Leipzig gespielt habe. Oder Sebastian Heidinger, einer meiner besten Freunde.“ Die Zeit der netten Gesten ist für Hoheneder aber spätestens mit dem Anpfiff vorbei. Denn: „Geschenke gibt’s in Kiel keine.“

Ein Motto, das auch für Marvin Ducksch Gültigkeit besitzt. Der Leih-Stürmer vom FC St. Pauli stand in der Saison 2014/15 im Kader des SC Paderborn.  Die zur Wochenmitte aufgetretenen Adduktorenbeschwerden sind beim 22-Jährigen abgeklungen. „Alles gut“, sagte Ducksch am Freitagnachmittag nach dem Abschlusstraining der Störche.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt