Veysi Kurt sorgte mit drei Toren für den Einzug in die nächste Pokalrunde. Veysi Kurt sorgte mit drei Toren für den Einzug in die nächste Pokalrunde. © John Luca Garve
Veysi Kurt sorgte mit drei Toren für den Einzug in die nächste Pokalrunde.

Keine Pokalüberraschung in Elmenhorst und Breitenfelde

Güster und Siebenbäumen werden ihrer Favoritenrolle gerecht.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Im gestrigen Pokalviertelfinale in Lauenburg reiste SSV Güster nach Elmenhorst. Dort musste die Elf von Trainer Björn Blechenberg sogar über die 90 Minuten hinaus spielen, nachdem es nach der regulären Spielzeit 2:2 stand. Am Ende gewann der Verbandsligist mit 4:2 nach der Verlängerung. Dabei schoss Janis Lange die Gäste in der 9 Minute bereits in Rückstand, welchen Lucas Molter nur zwei Minuten später egalisierte. Nach dem Seitenwechsel traf Veysi Kurt zur Führung für Güster (49.) und drehte damit zumindest kurzzeitig das Spiel. Dennis Matlok sorgte in der 63. Minute für den Ausgleich, der für die Verlängerung sorgte. In der Verlängerung liesen die Kräfte des Kreisklassen-A-Klubs dann nach und Güster konnte mit zwei weiteren Toren von Veysi Kurt für den Halbfinaleinzug sorgen (98., 115.).

"Ziel war es ins Halbfinale einzuziehen. Das haben wir geschafft!"

Ebenfalls in die nächste Runde ist Siebenbäumen eingezogen. Im Duell gegen Breitenfelde setzte sich die Elf von Jan Voigt gegen Breitenfelde mit 3:0 durch. "Ziel war es ins Halbfinale einzuziehen. Das haben wir geschafft! In einem teilweise einseitigen Spiel (gefühlte 80% Ballbesitz) ziehen wir verdient durch die Tore von Manuel Plähn (7.), Jan Holst (60.) Und Dennis Moldenhauer per Strafstoß (71.) Mit 3:0 ins Halbfinale ein. Wir waren jederzeit Herr der Lage und ließen insgesamt nur 2 Torschüße zu." so das Fazit vom Sportlichen Leiter Marco Kalcher. Die Gegenseite sah es mit etwas anderen Augen "Bis zum 0:2 war das Spiel ziemlich offen - leider musste ja unser Torjäger (Marvin Oden, am Wochenennde schoss er noch vier Tore) noch vor der Halbzeit verletzt ausgewechselt werden. Somit fehlte uns offensiv dann die Durchschlagskraft. Insgesamt geht der Sieg für Siebenbäumen aber in Ordnung. Beiden Mannschaften steckte noch das Punktspiel vom WE in den Knochen, sodass die erhoffte Überraschung ausblieb. Viel Glück für GWS für den Rest der Saison" so Oliver Oden nach dem Pokalaus. Für Marvin Oden soll es am Wochenende wieder weiter gehen. Der Offensivspieler wurde nach einem Pressschlag vorsichtshalber ausgewechselt, möchte aber im nächsten Spiel wieder auf Torejagd für die Breitenfelder gehen.

Nusse ist zum Pokalspiel gegen Gudow nicht angetreten und Steinhorst/Labenz gewann mit 9:0 gegen Grande-Kuddewörde. Die Auslosung für das Kreispokalhalbfinale findet morgen in Möhnsen statt.

Region/Lübeck Kreis Herzogtum Lauenburg SSV Güster S.I.G. Elmenhorst Breitenfelder SV GW Siebenbäumen TSV Gudow SSV Güster (Herren) Breitenfelder SV (Herren) GW Siebenbäumen (Herren) Kreispokal Lauenburg

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige