Aktivposten Ole Grunow USER-BEITRAG Aktivposten beim GFC Ole Grunow (rot) © Werner Franke
Aktivposten Ole Grunow

Klarer Derbysieg des Greifswalder FC II

Im Spitzenspiel der Landesliga Ost wird Karlburg/Züssow mit 4:0 nach Haus geschickt

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Derbysieger GFC II

Am Samstag kam es im Volksstadion zum Spitzenspiel in der Landesliga Ost zwischen dem 4. Greifswalder FC II und den 5. SG Karlsburg/Züssow. Das Spiel das auf dem Jugendplatz stattfand stand unter verschiedenen Vorzeichen, während die Reservemannschaft des GFC auf fast alle Spieler zurückgreifen konnte musste Karlsburg/Züssow auf sieben Stammspieler verzichten. Besonders das Fehlen von Torjäger Marcus Bischoff (mit 7 Toren bester Ka/Zü) sowie vom Mittelfeldmotor Henry Brandenburg dürfte Trainer Edwin Hübner Probleme bereitet haben. Bevor das Spiel anfing mussten sich die 100 Zuschauer und die beiden Mannschaften in Geduld üben da das Schiedsrichterteam fehlte. Es dauerte 15min bis sie am Spielfeld erschienen, Linienrichter Toni Böhm leitet davor eine Partie in der B-Jugend Verbandsliga. Nachdem das Spiel endlich freigegeben wurde übernahm der Greifswalder FC das Zepter und war in der ersten Viertelstunde Spielbestimmend, die größte Chance in dieser Zeit hatte Clemens Galonski doch sein Schuss aus 25m klatschte an den Pfosten. In den zweiten 15min war plötzlich Karlsburg/Züssow das bessere Team und hatte ihrerseits gute Einschuss Möglichkeiten die allesamt vergeben wurden. Nach ca. 30 Spielminuten dann ausgeglichenes Spiel in der sich beide Mannschaften neutralisierten. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. GFC Trainer Mathias Raths stellte zur zweiten Halbzeit um und brachte für Charbel Chougourou und Ole Grunow mit Kevin Beutin und David Gurski zwei frische Spieler die noch entscheiden in diesem Spiel sein sollten. Aber erst einmal passierte nicht fiel beide Abwehrreihen standen gut und ließen nichts zu. Nach einer Stunde dann große Aufregung, Florian Schröder verliert den Ball als letzter Mann, ein Züssower Spieler dringt in den Strafraum ein will den Torwart umspielen und wird von Moritz Bohm mitsamt dem Ball weggegrätscht, doch Schiri Andreas Jenßen sagt Ball gespielt und gibt Eckball. Trainer Edwin Hübner „Bis zur 60. Pfeift der Schiedsrichter ordentlich und dann gibt er diesen klaren 11m nicht.“ Diese Szene sorgt dafür das Hektik aufkam, kaum noch Tormöglichkeiten. In der 74min musste der GFC verletzungsbedingt Wechseln, für Daniel Scheuermann kam Philipp Sundt in die Partie. Eine Minute später ist die Führung für den GFC da. Markus Schönfeld spielt den Ball Kevin Beutin in den Lauf der zieht Direkt ab und der Ball schlägt unhaltbar im langen Eck ein. Die 88min zeigte die ganze Brutalität des Fußballs, erst hat Karlsburg/Züssow in Form von Nico Schuhmacher die Riesenchance zum Ausgleich, doch Moritz Bohm hält den Ball mit einem Riesenreflex und beim anschließenden Konter konnte Greifswald nachdem Philipp Sundt in dem Strafraum eingedrungen war und überlegt auf den völlig Blank stehenden Alexander Glandt quergelegt hatte das 2:0 erzielen. Der Rest ist schnell erzählt, Züssow gab sich auf und Greifswald konnte in Form von Kevin Beutin (Vorlage Sundt) und David Gurski (Glandt) noch zwei Tore zum Entstand von 4:0 erzielen.

Trainerstimmen:

Edwin Hübner (Züssow) „Es ist nicht nur der Schiedsrichter Schuld, wir müssen unsere klaren Chancen machen, daran hapert es im Augenblick, wenn wir keine Tore schießen können wir nicht gewinnen.“

Mathias Raths (GFC) „Das 4:0 ist zu hoch, wenn der Pfostenschuss von Galonski reingeht wird das Spiel vielleicht ruhiger so war viel Hektik im Spiel mit viel Emotionen auf beiden Seiten was ein Derby auch ausmacht. Dank an Moritz Bohm der mit seiner Parade den Sieg ermöglichte.“

 

GFC: Bohm – Kitschke, Schröder, Sucher, Grunow (46. Gurski) – Erdmann – Chougourou (46. Beutin), Galonski, Scheuermann (74. Sundt), M. Schönfeld – Glandt

Ka/Zü: Prieß – Wussow (67. Schuhmacher), Troge, Seehausen, Ron Oberländer, Eichelkraut, Stachowiak, Raik Oberländer, Knuth (61. Gutjahr), Schuldt, Rico Oberländer

 

Tore: 1:0, 3:0 Beutin (75., 89.), 2:0 Glandt (88.), 4:0 Gurski (90.+1.)

 

Bericht: Frank Rosenfeldt

Region/Mecklenburg Vorpommern Greifswalder FC (Herren) SG Karlsburg/Züssow (Herren) ugccontent Kreis Vorpommern-Greifswald

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige