16. Februar 2018 / 22:53 Uhr

Klassenunterschied wird bewiesen: TSV Nahe gewinnt bei TuS Hoisdorf

Klassenunterschied wird bewiesen: TSV Nahe gewinnt bei TuS Hoisdorf

Max Lübeck
Auch die Nummer 7 des TSV Nahe, Yannick Stelling, konnte sich wieder als Torschütze eintragen
Auch die Nummer 7 des TSV Nahe, Yannick Stelling, konnte sich wieder als Torschütze eintragen © Agentur 54°/Thore Jürgensen
Anzeige

Der Verbandsligist dreht nach einem miserablen Start souverän auf

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Auf dem Papier war es von vorn herein eine relativ klare Angelegenheit. Doch dieses hat sich vorerst mal so gar nicht bestätigt. Der Siebte der Kreisliga Süd begann deutlich stärker als der Tabellenzehnte der Verbandsliga Süd. So führte der Außenseiter nach gerade einmal zehn Minuten schon mit 2:0, die Überraschung bahnte sich an.

TSV Nahe erholt sich von frühem Rückschlag


Doch der TSV Nahe raffte sich auf und konnte das Ergebnis nach dem frühen Doppel-Rückschlag schnell egalisieren. Nur drei Minuten nach dem 0:2 traf Thorben Lemke zum Anschlusstreffer für den Verbandsligisten. Allerdings machte dem Kreisligisten dieser schnelle Anschlusstreffer nicht viel aus und man hielt weiterhin stark dagegen. Bis zur Halbzeit blieb es somit bei dem 2:1 aus Sicht des Außenseiters.

Mehr zum TSV Nahe

Starke erste Halbzeit von TuS Hoisdorf, starke Zweite vom TSV Nahe


Nach der Halbzeit zeigte Nahe jedoch eine stark verbesserte Leistung und zeigte eine viel strukturiertere Leistung als noch im ersten Durchgang. Das zahlte sich wenig später dann auch aus. Erneut Thorben Lemke traf zum 2:2-Ausgleichstreffer. Fortan kam von TuS Hoisdorf nur noch geringfügig etwas, wirklich gefährlich wurden die Stormaner jedoch nicht mehr. Nahe stellte nun seine vorhandene Qualität unter Beweis und erzielte durch Patrick Erkelenz, Lukas Sascha Otte und Yannick Stelling den würdigen Endstand von 5:2. Dem TuS reichte eine starke erste Halbzeit also nicht für ein besseres Ergebnis, Nahe kann nur mit dem zweiten Durchgang zufrieden sein!

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt