06. November 2018 / 14:53 Uhr

TSV Klausdorf hält den Kurs auf die Herbstmeisterschaft

TSV Klausdorf hält den Kurs auf die Herbstmeisterschaft

Michael Felke
Maike Timmermann (hier gegen den VfB Schuby) brachte den TSV Klausdorf gegen TuRa Meldorf mit 1:0 in Führung.
Maike Timmermann (hier gegen den VfB Schuby) brachte den TSV Klausdorf gegen TuRa Meldorf mit 1:0 in Führung. © Sonja Paar
Anzeige

In der Frauen-Oberliga hatte der TSV Klausdorf beim 4:0-Erfolg gegen TuRa Meldorf keine Mühe. Der TSVK hat mit drei Punkten Vorsprung als Spitzenreiter die Herbstmeisterschaft zwar fest im Blick. Allerdings warten an den letzten beiden Spieltagen der Hinserie mit dem Tabellenzweiten Ratekau-Seeretz und dem -dritten Kieler MTV die dicksten Brocken noch auf die Klausdorferinnen. Nichts zu bestellen hatte der SV Fortuna Bösdorf, der in Wahlstedt mit 0:4 unterlag.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Oberliga: TSV Klausdorf – TuRa Meldorf 4:0

Bereits nach neun Minuten führte Klausdorf durch zwei Traumtore mit 2:0. Erst drosch Maike Timmermann einen Freistoß aus 25 Meter in den Winkel (5.). Dann schoss Sabine Pürwitz aus 25 Meter den Ball unter die Latte (9.). „Danach haben wir es etwas zu kompliziert gemacht. Darunter litt das Spiel ein wenig“, meinte Klausdorfs Trainer Schiffer, dessen Team nach dem Wechsel ein kurzer Zwischenspurt genügte, um auf 4:0 zu erhöhen. Jasmin Duhnke auf Vorarbeit von Tina Hild (46.) und Hild nach Zuspiel von Denise Grußendorf (51.) stellten den 4:0-Endstand früh her. „Auf die Mädels ist Verlass. Die spielen ihr Spiel. Ich bin vollkommen zufrieden“, resümierte Schiffer.

Klausdorf: Fehlau – Rose (62. Schröder), Ewering, Pürwitz (46. Wensien), T. Hild, Timmermann, Grußendorf (68. Teschner), Weigel, Beese, Dieckmann (75. Hoppe), Duhnke.

Tore: 1:0 Timmermann (5.), 2:0 Pürwitz (9.), 3:0 Duhnke (46.), 4:0 Hild (51.).

Landesliga: SV Wahlstedt – SV Fortuna Bösdorf 4:0

Wahlstedt war zwar in vielen Situationen spritziger, zweikampfstärker und reaktionsschneller und führte zudem früh mit 1:0 (5.). Doch Bösdorf hatte durchaus Möglichkeiten, dem Spiel eine andere Richtung zu geben. Arlinda Lahi schoss freistehend am Tor vorbei (30.), ein Kopfball von Johanna Schmidt wurde auf der Linie geklärt (31.) und Vanessa Laigre traf nur den Innenpfosten (38.). Während Lina Beuck zentral vor der „Kiste“ stehend eine gute Schussposition nicht nutzte (40.), zeigte Wahlstedt Entschlossenheit. Binnen sieben Minuten erhöhten die Gastgeberinnen gegen eine schläfrige Bösdorfer Abwehr auf 4:0 (45., 50., 52.). „Vielleicht fiel das Ergebnis um ein, zwei Tore zu hoch aus. Aber verdient ist der Sieg allemal“, meinte Fortuna-Obmann Stephan Mohr.

Bösdorf: Wann – Matysiak, Meier, Nueser, L. Lange, Körfer (75. Hansen), J. Lange (75. Mielke), Will (80. J. Lange), Schmidt, Lahi (33. Laigre), Beuck.

Tore: 1:0 Stoffers (5.), 2:0 Theuer (45.), 3:0, 4:0 Berisha (50., 52.).

SG Eutin/N. – TSV Schönberg 6:0

Schönberg: Schlahn – Dziekan, Groß, Lübke, Hegemann, Knoke, Su. Gündel, Sa. Gündel, Schildknecht (17. Hahndorf), Osmanovic (24. Mietschke), Ruhberg.

Tore: 1:0 Hütmann (24.), 2:0, 3:0 Niedorf (43., 58.), 4:0 Hohenstein (71.), 5:0, 6:0 Niedorf (80., 81.).

Mehr Fußball aus der Region

Das sind die besten Torjäger in Schleswig-Holstein (Oberliga, Landesliga und Verbandsliga). Stand: 12. NOVEMBER 2018.

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt