09. November 2018 / 19:05 Uhr

Kleinschmidt: „Wir wollen zeigen, dass wir noch leben“

Kleinschmidt: „Wir wollen zeigen, dass wir noch leben“

Marvin Behrens
Der SV Lengede tritt beim ebenfalls abstiegsgefährdeten TSV Landolfshausen an.
Der SV Lengede tritt beim ebenfalls abstiegsgefährdeten TSV Landolfshausen an. © Büchler
Anzeige

Fünf Niederlagen in Folge und auf einen Abstiegsplatz abgerutscht: Fußball-Landesligist SV Lengede steht am Sonntag beim ebenfalls gefährdetem TSV Landolfshausen mächtig unter Druck, muss dort unbedingt punkten. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Fünf Niederlagen in Folge und auf einen Abstiegsplatz abgerutscht: Fußball-Landesligist SV Lengede steht am Sonntag beim ebenfalls gefährdeten TSV Landolfshausen/Seulingen mächtig unter Druck, muss dort unbedingt punkten.

TSV Landolfshausen/Seulingen – SV Lengede (Sonntag, 14 Uhr). Auch wenn es zuletzt keine Punkte gab, tritt SVL-Coach Dennis Kleinschmidt die Reise nach Landolfshausen zuversichtlich an. Grund ist die Leistung, die sein Team am vorigen Sonntag gegen Spitzenreiter FT Braunschweig zeigte. Zwar ging die Partie mit 1:2 verloren, „aber wir haben gut gespielt und hätten gewinnen müssen. Die neue Ausrichtung hat gegriffen“, sagt Kleinschmidt.

Seine Mannschaft geht die Spiele nun defensiver an, mit kämpferischer Nuance. „Es zählt nicht, wie oft wir den Ball berühren. Wichtig ist, dass wir kompakt stehen“, betont er.

Allerdings sei auch klar, „dass am Sonntag unbedingt gepunktet werden muss. Wir wollen zeigen, dass wir noch leben“, sagt Kleinschmidt.

Die Ursache für die Negativ-Serie sieht er auch im Fehlen eines Torjägers. „Ich hatte nicht erwartet, dass Onur Bacaksiz uns so stark fehlt – er hat vor dem Tor eine enorme Qualität“, erklärt Kleinschmidt und trauert dem in der Sommerpause zum SV Bosporus Peine gewechselten Bacaksiz hinterher.

Hinzu kommt, dass er aufgrund von Personalproblemen einen Goalgetter wie seinen Cousin Stefan gegenwärtig weiter hinten einsetzen muss. Allerdings entspannt sich am Sonntag die personelle Lage: Daniel Kudlek kommt nach Gelbsperre zurück, Daniel Jacob, Ermin Balic und Radu Grosu werden auch wieder dabei sein. „Das ist extrem wichtig“, betont Dennis Kleinschmidt, der aber auf den rotgesperrten Tobias Buchner verzichten muss.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Peine
Sport aus aller Welt